Donnerstag, 3. Oktober 2013

Aufgebraucht Septemer 2013

Hey Leute!

Und wieder ist ein Monat vorbei... Das Ende des Jahres und Weihnachten nähern sich langsam. Das heißt ich sollte mir langsam Gedanken über Weihnachtsgeschenke machen und bei meinen Leuten verbreiten dass mir bitte keiner Nagellack, Duschgel oder anderes Kosmetikzeug zu Weihnachten schenkt. :) Eventuell sollte ich mir auch ein paar gute Vorsätze für 2014 überlegen. Lila von Kosmetikmord hat -angefangene Sachen zu Ende bringen- angeregt, was gar keine blöde Idee wäre. Aber momentan bin ich eh recht stolz auf mich, der Kosmetikmord läuft und im September hab ich etwas ziemlich Wichtiges dazugelernt, aber damit nerv ich euch jetzt mal nicht, erstens ist es doch recht persönlich und zweitens befürchte ich dass es kaum jemand verstehen würde. Aber zu dem Thema werde ich vielleicht mal einen gesonderten Beitrag verfassen, momentan bin ich nämlich recht motiviert mir das ein oder andere von der Seele zu schreiben.
Genug davon, auf zu den aufgebrauchten Produkten:

Viva di Tosca Parfumprobe
Noch so eine Schrankleiche, wenn nicht DIE Schrankleiche schlechthin. Laut Parfumo im Jahr 1997 erschienen und wahrscheinlich mindestens seit 1999 in meinem Besitz. Naja, so lang ist das ja auch noch nicht her, dachte ich mir und hab beim Blick auf die Jahreszahl am Kalender meine Meinung revidiert. 14 Jahre sind dann doch eine ordentlich lange Zeit auch wenn es mir gar nicht so lange vorkommt.
Wie dem auch sei, Viva di Tosca fertig zu kriegen war gar nicht leicht, zum einen war das so ein nerviges Fläschchen ohne Sprühvorrichtung bei dem man immer aufpassen musste sich beim Öffnen nicht gleich den ganzen Inhalt über die Finger zu schütten und andererseits war durch den fehlenden Sprühkopf die Dosierung schwierig. Gerochen hat es nach Vanille und, ich vermute Moschus plus einer ordentlichen Portion dieser ominösen mag-ich-nicht Blume (ist das Ylang Ylang?). Nicht gerade beste Voraussetzungen um das Zeug aufzubrauchen. Deshalb hab ich etwas gemacht wofür ich vermutlich in die Parfumhölle kommen werde. :D
Ihr ahnt es sicher schon: ich habe es mit etwas anderem gemischt. Beim Aufräumen ist nämlich die beinahe leere Diesel Loverdose-Probe aufgetaucht und da dachte ich -Versuch macht kluch- und hab die beiden kombiniert. Was kam raus? Ein tragbares, vanillelastiges Loverdose mit einem Hauch Apfel. Wo der Apfel herkommt? Fragt mich nicht, muss wohl an meiner Hautchemie liegen oder so. Auf jeden Fall hatte ich so eine trag- und sprühbare Variante des Parfums und bin es nun endgültig los. Dass ich ganz froh bin dass es nicht mehr produziert wird, muss ich wohl nicht erwähnen, oder?
Gerade ist mir übrigens eingefallen dass ich noch Parfum von 1992 habe... Und zwar Joop! Nightflight. Aber dazu äußere ich mich ein anderes Mal.

Narciso Rodriguez For Her Eau de toilette Parfumprobe
Tja, was soll ich sagen, das mit uns beiden wird nichts. Bergamotte, Orangenblüte, Osmanthus (noch eine Blume bei der ich nicht weiß wie sie riecht...), Amber (ich hab grad recherchiert was das eigentlich ist und beschlossen dass ich mich in Zukunft eher auf Parfums beschränke die DAS nicht enthalten, ganz egal wie es riecht), Moschus, Vanille und Vetiver mutieren auf meiner Haut nämlich zu, man glaubt es kaum, einem Maiglöckchen. Im Duftverlauf wirds zwischenzeitlich mal leicht zitrusartig, dann etwas seifig, aber sonst ist und bleibt das Maiglöckchen. Erstaunlich, aber so gern ich echte Maiglöckchen mag: so will ich nicht riechen. Hab den Rest als Raumspray verwendet, da wars ganz okay und nicht ganz soviel kleine weiße Blume. Irgendwie scheine ich mit Blumendüften sowieso Pech zu haben, ich erinnere ich noch an Flower by Kenzo das auch alle möglichen Blumen enthielt und groß Werbung machte von wegen -die Mohnblüte riecht zwar nach nichts (tut sie doch, aber das kriegt ihr in kein Parfum :p) aber wir haben uns ausgedacht wie sie riechen könnte und sind wahnsinnig stolz drauf-. Vergebliche Liebesmüh in meinem Fall, denn an mir roch das exakt und ausschließlich nach Magnolie.

Bvlgari Man Parfumprobe 
Tja, das aufzubrauchen war nicht schwer, denn obwohl es toll riecht, hat es einen enormen Nachteil: der Duft ist einfach zu schwach und die Haltbarkeit ist auch nicht gerade umwerfend. Nach 2-3 Stunden riecht man an mir nichts mehr davon und vor Ablauf dieser paar Stunden kriegen meine Mitmenschen wohl auch nur bei starker Überdosierung etwas davon mit (hab ich allerdings nicht ausprobiert...). Da man in diesem Fall für 30ml knapp 50€ auf den Tisch legt, kann man sich wohl ein bisschen mehr bezüglich Silage und Haltbarkeit erwarten. Riechen tut es anfangs sehr frisch, zuerst hab ich auf Minze getippt, bei längerem Schnuppern (und einem Blick auf die Duftpyramide) bin ich von der Minze wieder abgerückt und einer sehr frischen Bergamotte auf die Spur gekommen. Die nächste Komponente sorgt für Verwunderung, da wechselt man die Parfumabteilung um den Blumen zu entkommen, und was kommt daher? Schon wieder eine Blume. Diesmal ein guter alter Bekannter, der Lotus. Ja, den hab ich tatsächlich identifizieren können, hat mich sehr an das Lotus-Duschgel von Yves Rocher erinnert. Danach passiert nicht mehr allzu viel, das Sandelholz kommt ganz dezent ins Spiel und dann wird es etwas süßer, das dürfte der Honig sein, der mit dem Moschus eine schöne Basis abgibt. Und viel zu schnell riecht man gar nichts mehr. Interessant und definitiv mehr mein Fall als so mancher Frauenduft, aber im Endeffekt auch nicht DAS Parfum für mich.

Lackentfernerstift b.pretty 
Mit Wattestäbchen schaffe ich es einfach nicht Lackpatzer schön sauber zu beseitigen, deshalb kommt öfter so ein Stift zum Einsatz. Ich geb mir immer Mühe möglichst lang damit auszukommen, schneid den fusslig gewordenen Teil der Spitzen ab und tauch die Spitze in Nagellackentferner wenn keiner mehr drin ist und geb mir natürlich Mühe beim Lackieren aber irgendwann ist dann halt Ende Gelände. Hab mir einen neuen geholt, diesmal LOOK by Bipa wegen eines guten Reviews und weil ich noch einen -10% Gutschein für Bipa hatte (und nicht das Risiko eingehen wollte mir damit irgendetwas weniger sinnvolles zu kaufen).

Thrombophob Gel 40g
Gilt jetzt vielleicht nicht wirklich, immerhin hab ich das seinerzeit vom Arzt verschrieben bekommen, aber wir wollen mal nicht so sein, aufgebraucht ist aufgebraucht.
Das Gel war für oder besser gesagt gegen die größten Blutergüsse die ich je hatte (fragt nicht, ich war einfach nur schrecklich ungeschickt) und ironischerweise hab ich mir kurz nachdem ich beschlossen hatte es aufzubrauchen wieder einen Bluterguss eingehandelt. Du sollst nicht mit dem Fahrrad von der Straße auf den Gehsteig fahren wollen... Ich mochte den Geruch übrigens, der war so medizinisch-krautig, es war angenehm zum Auftragen und hat die Lebenszeit von Hämatomen zwar nicht drastisch aber doch etwas verringert. Allerdings hoffe ich dass ich das so schnell nicht wieder brauche.


Nivea Schaumfestiger 50ml
Es ist mir immer noch ein Rätsel wieso ich sowas besitze bzw. besessen habe, ein noch größeres Rätsel sind mir allerdings die zwei Dosen Haarspray (immerhin nur Reisegrößen, aber trotzdem) die ich zuletzt beim Aufräumen gefunden habe. Der Schaumfestiger kam gegen widerspenstige Haare zum Einsatz die sich einfach nicht so wie die anderen der Schwerkraft beugen wollten. Zum Thema Volumen kann ich mich deswegen nicht äußern, und was den Halt anbelangt, naja, ich hab dann nicht den restlichen Tag darauf geachtet ob selbiger noch gegeben ist bzw. ob da jetzt die selben Haare wieder herumzicken. Wird definitiv nicht nachgekauft weil bei mir einfach sinnlos. Wobei ich zugeben muss dass ich das meiste Haarzeug irgendwie sinnlos finde. Naja, ich hab halt lange Haare die meistens zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden werden, da brauchts außer Shampoo und Spülung nicht viel.

Essence Better than gel nails topsealer 10ml
Die vorletzte Flasche ist leer! Der Rest ist zusammen mit etwas Verdünner in der letzten Flasche gelandet. Die Mischerei begünstigt bei manchen Lacken Bläschenbildung, interessanterweise jedoch nicht bei allen. Ich muss mir jetzt nur überlegen wie ich die aktuelle Flasche ganz leer kriege, das Zusammenschütten ist auf Dauer blöd. Wie macht ihr das?

Ringana Body Milk Rifresh 15ml 
Machte erst einen sehr reichhaltigen, fettigen Eindruck, zog aber dann doch schnell in die Haut ein. Die Pflegewirkung kann ich jetzt nach ca. 3 Anwendungen nicht wirklich beurteilen, aber meine Haut hat sich mal nicht beschwert und der Geruch war auch ganz okay. Etwas naturkosmetik-artig aber nicht aufdringlich. Schwer zu beschreiben...
Prinzipiell tolle Sache, Ringana ist sowohl PETA als auch Leaping Bunny zertifiziert, die Produkte sind bis auf eines vegan und kommen ohne Konservierungs- und Lösungsmittel, Stabilisatoren sowie Mineralöle aus. Außerdem ist es eine österreichische Firma. Leider kriegt man die Produkte soweit ich das sehe nur übers Internet und sie sind verhältnismäßig teuer. Klar, Qualität und Frische haben ihren Preis, aber ich glaub ich bin noch nicht so weit dass ich für 200ml Bodymilk ~30€ ausgebe die ich dann ab dem Öffnen innerhalb von 10 Wochen aufbrauchen sollte. Bei der Bodymilk dürfte sich das ausgehen, aber 30€ alle 10 Wochen sind mir dann doch zu viel.

Ringana Hand & Nagel Balsam Rifresh 15ml 
Vom Geruch sehr ähnlich wie die Body Milk, hat mir hier allerdings weniger zugesagt. Bei Handcremen bevorzuge ich Früchte, Vanille und Kokos da ich mit den Händen doch wesentlich öfter in die Nähe der Nase komme als beispielsweise mit den Beinen. :D
Die Pflegewirkung war okay, bei meinen Händen allerdings auch nicht besser als bei konventionellen Produkten. Wobei ich sagen muss dass meine Hände durch das häufige Tragen von Nitrilhandschuhen (das sind diese typischen Labor-Gummihandschuhe) bei der Arbeit recht strapaziert und pflegebedürftig sind und ich deshalb keine generelle Aussage zur Pflegewirkung machen möchte. Um die 15ml aufzubrauchen habe ich tatsächlich genau 15 Tage gebraucht, wegen der 10 Wochen Aufbrauchempfehlung habe ich da ganz genau darauf geachtet. Und genau das ist der Hauptgrund warum ich mir die 125ml Größe nicht zulegen werde. 15ml in 15 Tagen bedeutet einen Durchschnittsverbrauch von 1ml pro Tag d.h. ich würde 125 Tage damit auskommen, das sind etwas mehr als 4 Monate oder knapp 18 Wochen, und die 10 Wochen Frist damit weit überschreiten. Wäre mir in dem Fall einfach zu riskant, eine eigens gezüchtete Bakterienkultur kann ich in meiner Handcreme wirklich nicht brauchen.

Fa Duschcreme Joghurt Cocos 250ml
Letzten Monat hab ich noch geschrieben dass ich im Endeffekt auf ein Duschgel und ein Duschpeeling kommen möchte, hab aber dabei vergessen dass ich ja noch ein Duschgel brauche. Selbiges steht bei meiner Mum zuhause und kommt einmal pro Woche zum Einsatz. Ob es da ein Gel oder ein Peeling wird, weiß ich noch nicht, wird wohl je nach Laune wechseln, das aktuelle war auf jeden Fall die Joghurt Cocos Duschcreme. Viel gibts dazu nicht zu sagen, der Geruch war okay, auch wenn ich der Meinung bin dass echtes Joghurt mit echten Kokosflocken wesentlich besser riecht, aber das ist ja auch zum Essen und nicht zum Duschen da. Von den tollen hautverbessernden Eigenschaften konnte ich nichts feststellen, aber wie gesagt, ich hab es nur einmal pro Woche verwendet. Nachgekauft wird es auf jeden Fall nicht, erstens gibt es noch so viele andere Duschgels die ich ausprobieren möchte und zweitens gehört Fa zu Henkel & Schwarzkopf und von denen kommt mir wegen der Tierversuche nach Möglichkeit nichts mehr ins Haus.

Fa Duschcreme Acai 250ml
Hier hab ich zugegebenermaßen etwas geschummelt, als die Flüssigseife leer wurde hab ich den Spender einfach mit der Duschcreme befüllt und den letzten Rest zum Duschen verwendet. So musste ich keine neue Flüssigseife kaufen und hab ein Duschgel weniger. Der Geruch war ganz okay, irgendwie undefinierbar fruchtig, die Creme war ebenso unspektakulär weiß wie bei Joghurt Cocos und ich hätte es wesentlich cooler gefunden wenn sie z.B. pink gewesen wäre. Aber was solls, Nachkauf aus oben schon genannten Gründen ausgeschlossen.

Cadeavera Hornhautreduziercreme 75ml
Fußcreme ist ja an sich schon nicht besonders erotisch, aber Hornhautreduziercreme ist für mich das schriftliche Äquivalent von weißer Feinrippunterwäsche. Warum ich das Zeug trotzdem gekauft habe? Der Sommer und somit die Sandalenzeit nahte, es war günstig und die Inhaltsstoffe klangen nicht ganz so gefährlich chemisch wie die der anderen Kandidaten. Außerdem wollte ich ja genau das: Hornhaut reduzieren. Ach ja, es stand auch -mit Salizylsäure- auf der Tube, das ist die in Weidenrinde vorkommende Schwester von Acetylsalizylsäure die euch wahrscheinlich unter dem Namen Aspirin besser bekannt ist und ich mag natürlich vorkommende Wirkstoffe. Warum? Keine Ahnung, vielleicht war ich in einem früheren Leben ja mal so eine Art Kräuterhexe. :D Das würde auch meine Teeaffinität erklären. Der Geruch war fußcremetypisch etwas lavendellastig mit dieser komischen an Schweiß erinnernden Basisnote die mir schon öfters bei Fußcremen aufgefallen ist. Aber an den Füßen ist das mit dem Geruch ja eher nebensächlich, denn wer von uns kommt untertags je mit der Nase an seine Füße? Mir fallen da jetzt nur Yogalehrer ein. :D
Die Hornhautreduktion an den Füßen war eher minimal, allerdings habe ich mir damit nur einmal und nicht wie empfohlen zweimal täglich die Füße eingecremt. Ich hab mir für gewöhnlich nach der Anwendung (hauptsächlich wegen dem Geruch) die Hände gewaschen, trotzdem hat sich gegen Ende des Produktes die Haut an meinen Handinnenflächen stellenweise angefangen abzuschälen, was ziemlich bescheuert aussieht und sich auch komisch anfühlt. Wer also empfindliche Hände hat, sollte besser die Finger davon lassen. Nachkaufen werd ich mir die Creme nicht, gegen Hornhaut bin ich mit dieser groben Fußfeile (sofern ihr wisst was ich meine: hat das Ding eigentlich einen speziellen Namen?) besser dran, jedoch werde ich in Zukunft weiter versuchen mir morgens die Füße einzucremen, das tut denen, glaub ich, nämlich ganz gut und warum sollte man nur im Sommer gepflegte Füße haben? Fußcreme hab ich noch eine offen, also fällt diese noch in die 1:5 Tauschsparte. :)

Nivea Moisturising After Sun Lotion 200ml
Die habe ich mir 2008 in Slovenien gekauft weil ich mir da am Metalcamp einen Sonnenbrand eingefangen hatte. Zwischenzeitlich hatte ich völlig vergessen dass ich diese Lotion besitze und beim ersten Sonnenbrand 2012 stellte sich heraus dass die Tube tatsächlich den Winter im Freien verbracht hatte, versteckt in der Tasche unter meiner Schwertkampfausrüstung. Konsistenz und Geruch waren jedoch unverändert, deswegen hab ich sie bei Bedarf weiterverwendet. Dank LSF 50 und geringer Sonnenexposition meinerseits kam sie recht selten zum Einsatz und wurde auch partout nicht leer. Als sich dann pünktlich zum 1. September der Sommer verabschiedete, hab ich beschlossen sie als Körperlotion einzusetzen und zwar konsequent jeden Morgen. Meine Haut ist eh eher trocken, da passt das gut und der Geruch war auch okay sowie recht schnell verflogen. Wenn ich die restlichen Altbestände aufgebraucht habe, werde ich mich nach einer vernünftigen Bodylotion umschauen. Eine Kreuzung aus dieser Creme und dem Aldo Vandini Anti-Cellulite Gel wäre ideal, allerdings wird es nichts von Nivea werden da sich auch Beiersdorf bezüglich der Tierversuchsthematik im Bereich -wir wollen ja keine Tierversuche machen, aber man schreibt sie uns halt bei neuen Rohstoffen vor- aufhält.



Wattepads My Face
Keine Angst, ich verschone euch mit Wattestäbchen und Toilettenpapier (das wäre auch unfair, die beiden Sachen verbrauche ich nämlich nicht alleine) aber die Wattepads möchte ich erwähnen, allein schon damit ich mir diese speziellen unseeligen Dinger nie wieder kaufe. Die Geschichte dahinter: ich kaufe die meistens bei Bipa da ich da am Wochenende beim Einkaufen immer vorbeikomme und im dm nie dran denke. Dort gibt es zwei Packungen von unterschiedlichen Herstellern die in etwa gleich wenig kosten. Ich weiß jedes Mal, wenn es soweit ist dass ich eine neue Packung brauche, nicht welches jetzt die fusselnden waren. Die Erkenntnis die ich hiermit festhalten möchte: die Packung auf der FUSSELFREI steht ist die falsche. Ich hasse es wenn mich ein Produkt so offensichtlich anlügt und ich auch noch darauf reinfalle.

Lidschatten s-he stylezone silber
Endlich, ich hab einen Lidschatten aufgebraucht. Bei dem bin ich ganz froh dass er endlich fertig ist, die Farbabgabe war so lala, mit Base in Ordnung, aber was mich wirklich gestört hat war das enorme Gekrümle. Beim Auftragen gings ganz gut, aber dann untertags hat sich das Zeug sukzessive von meinen Lidern verabschiedet und sich stattdessen auf meiner Brille vergnügt. Gegen Mittag wurde es dann meist recht neblig und Zeit zum Putzen. Eher lästig. Nachgekauft wird der vorerst nicht, ich glaub da werd ich anderswo glücklicher sollte ich mir tatsächlich wieder mal einen silbernen Lidschatten einbilden. Am Bild seht ihr übrigens wie klein das Ding war...

Diesel Loverdose Parfumprobe
Es war 2011, meine Schwester und mich verschlug es in eine Douglas-Filiale in Deutschland. Jede von uns bekam eine Loverdose-Probe und wir waren verliebt. Zu Weihnachten durfte dann die 50ml Ausgabe einziehen und ich glaube mit meiner werde ich noch ein bisschen auskommen. Haltbarkeit und Silage sind zwar bei Loverdose nicht schlecht, aber dass es sich hier um ein Eau de Parfum handelt, hab ich erst realisiert als ich die Aufschrift am Boden des Flakons entdeckte. Beim Aufsprühen kann man an mir erstmal Anis riechen, gefällt mir total gut, wie bei den meisten Kopfnoten ist das aber nur von kurzer Dauer. Die angebliche Mandarine kann ich nicht wahrnehmen, aber vielleicht bin ich da einfach schon zu sehr verwöhnt von Odin NYs Owari (die Kopfnote ist der Wahnsinn, einfach nur 100% Mandarine). Dann wirds auch schon recht blumig, Jasmin und, ich hätte eher auf Lilie oder sowas getippt, aber vielleicht riecht die Gardenie ja auch so ähnlich. Da muss ich mich mal genauer informieren. In der Basis kommt dann die Vanille ins Spiel, Hölzer kann ich nicht wirklich erschnuppern und Ambroxan (das scheint der Duftstoff zu sein den man früher aus Ambra hergestellt hat, heutzutage scheint das aber ohne Wal zu funktionieren und man verwendet stattdessen eine Salbeiart, was mir das Ganze wesentlich sympathischer macht) ist mir weiterhin olfaktorisch unbekannt, also kann ich euch darüber keine Auskunft geben... Lakritze kann ich an mir generell nicht wahrnehmen, absolut und überhaupt nicht. Ich hab mir sogar extra deswegen eine Packung Lakritze gekauft (okay, kaufen lassen, vielen Dank an meine kleine Schwester! und extra deswegen ist auch gelogen, ich hatte Halsschmerzen, da hilft Lakritze) um mir nochmal vor Augen zu führen wie Lakritze genau riecht. Aber Loverdose riecht für mich einfach nicht nach Lakritze, was ich fast ein bisschen schade finde da ich den Geruch ganz gern mag. Was mir außerdem aufgefallen ist: die Probe roch irgendwie süßer als die 50ml Ausgabe, das kann entweder Einbildung sein oder ist vielleicht auf unterschiedliche Umwelteinflüsse zurückzuführen. Wie auch immer, ich bin mit Loverdose sehr zufrieden und verwende es immer wieder mal. Für MEIN Parfum ist es mir ein wenig zu (na, wer errät was jetzt kommt?) blumig und wenn ich zwischendurch auch gern süß und nach Vanille rieche, für jeden Tag ist mir das zuviel.

Lipgloss jellypink
Es befinden sich genau zwei Paletten in meinem Besitz, die eine ist von H&M und enthält nur Lidschatten und die andere war so ein no-name Komplettpaket mit Lidschatten, Mascara, Lipliner, Kajal, Lipglossen und Rouge. Die Mascara ist schon lang aufgebraucht, das Rouge sowie einige der Lidschatten haben die Begegnung mit dem Badezimmerboden nicht überlebt und der Rest ist nach Möglichkeit im Einsatz. Die Lidschatten sind jetzt nicht wahnsinnig toll pigmentiert, aber mit Base lässt sich damit arbeiten und die Glosse sind eigentlich ganz toll da sie angenehm zu tragen sind und die Lippen pflegen. Warum es mir trotzdem so schwer fällt die aufzubrauchen? Weil sie in der Palette sind, die ich untertags nicht mitschleppe (mal ganz abgesehen davon dass der Deckel derselbigen auch schon Geschichte ist) und ich morgens keine Lippenprodukte verwende. Aber das durchsichtige Pink hab ich schon mal aufgebraucht, den Rest schaff ich mit der Zeit auch noch.

Nina Ricci Mademoiselle Ricci Parfumprobe
Wer auf Rosendüfte steht, wird hiermit sicher glücklich. Ich war davon nicht ganz so begeistert denn so gern ich echte Rosen mag, so wenig will ich wie eine riechen. Zumal es sich hier um ein Eau de Parfum handelt das schnell mal überdosiert ist und bei mir dann zu Kopfschmerzen führt. Als Abwechslung zwischendurch mal ganz nett vorallem weil es ein recht facettenreicher Rosenduft ist, aber definitiv nichts für jeden Tag, zumndest an mir. Laut parfumo findet sich in der Kopfnote neben der Rose auch noch Hagebutte, ich behaupte dass hier nicht die Frucht sondern die Blüte (bei mir heißt das Ding Heckenrose) gemeint ist und selbige den Rosenduft abwechslungsreicher macht. Wer allerdings darauf wartet dass sich die Kopfnote verflüchtigt und dem Oleander sowie dem Pfeffer Platz macht, der wird enttäuscht werden. Pfeffer kann ich ganz dezent riechen und beim Oleander bin ich eigentlich der Meinung dass der nicht wirklich auffallend riecht, werde aber bei Gelegenheit mal daran schnuppern. Moschus und weiße Hölzer in der Basis? Mag sein, aber vorallem die Hölzer sind wohl unter der Rose begraben und trauen sich an mir nicht nach draußen.

Tetesept Erkältungsbad
Ja, kurz vor dem letzten Wochenende hat mich die Erkältung erwischt. Ziemlich nervig, aber immerhin hatte ich so Gelegenheit den letzten Rest vom Erkältungsbad aufzubrauchen. Eukalyptus, Rosmarin und Kampfer geben eine tolle Geruchsmischung ab, das Badewasser wird grün, da bin ich schon glücklich. Wird definitiv wieder nachgekauft, aber erst wenn die Dose mit den blauen Schlaf gut Kristallen leer ist. So ungern ich nämlich die einzelnen Portionstütchen (außer zum Testen) mag, so unsinnig ist es zwei von den großen Dosen herumstehen zu haben.

Weleda Lavendelöl
Durfte auch mit ins Erkältungsbad da mir sonst eigentlich kein sinnvoller Anwendungszweck einfällt. War super für meine Haut, eincremen war danach definitiv nicht notwendig.

Rose Water
Hab ich mal im Asia Shop mitgenommen und wollte es für ein indisches Dessert verwenden, hab mich dann aber doch ewig nicht dazu aufgerafft und zwischenzeitlich auch vergessen wo ich das Rezept hingetan habe... Da das Ablaufdatum auch schon überschritten war, kam es einfach mit in die Badewanne.

So, das lief ganz gut diesen Monat, da wurde doch das ein oder andere unnötige Produkt ermordet und die Sammlung etwas minimiert. Bei der dekorativen Kosmetik mache ich auch langsam Fortschritte, auch wenn es ab und zu etwas frustrierend ist. Die Geschichte vom Kampf gegen den letzten Rest des Lippenstiftes gibt es dann hoffentlich nächsten Monat.
2 Sachen direkt ersetzt, 19 überflüssige aufgebraucht und 4 neu eingetauscht d.h. aktiv verinngert um 15 Dinge. Yay!
Neu dazugekommen sprich eingetauscht wurden der Kiko Sugar Mat Lack Sea Blue, Prada -Candy- Parfumprobe, das treacle moom coconut island Duschgel und Odin New York -Owari- Parfumprobe. Für den nächsten Tausch fehlen noch 4 Dinge.

Ich bin gerade schwer am Überlegen ob ich mir für 2014 ein Nagellackkaufverbot erteilen soll. Blöd wärs nicht und machbar kommt es mir auch vor, aber ich weiß nicht ob ich schon so weit bin das auch durchzuhalten. Hm, ich könnte eine Art Herausforderung daraus machen. Und für jedes geschaffte Monat gibts eine Belohnung. Darüber muss ich aber noch genauer nachdenken. 2013 werden auf jeden Fall noch zwei Lackwünsche erfüllt, und zwar Layla Black Forest und Zoya Rikki.

Hm, irgendwie ist das jetzt ein verdammt langer Beitrag geworden... Wenn das nächsten Monat auch so ist, überleg ich mir ob ich das nicht aufteile und so Mitte des Monats den ersten Teil veröffentliche. Was ist euch lieber, ein elendslanger Beitrag oder zwei nur halb so lange Beiträge?

Übrigens hätte ich letztens vor lauter Aufbrauchen und Dokumentieren beinahe die leere Mehlpackung fotographiert. :D Meine Schwester hat mich ganz kräftig dafür ausgelacht. :D

Kommentare:

  1. Sehr interessant. Ich mag diese langen Posts, da man dort wirklich was über die Produkte erfährt. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey! Danke für den Kommentar, freut mich dass dir die langen Beiträge gefallen. Ja, ich geb mir Mühe auf die einzelnen Sachen etwas genauer einzugehen da ich ja sonst keine Reviews schreibe. Außerdem finde ich es bei anderen auch immer ganz interessant finde zu lesen was an einem Produkt gut/schlecht war und bin der Meinung dass man das ganz gut beurteilen kann wenn man selbiges aufgebraucht hat.
      Liebe Grüße,
      malachite

      Löschen