Montag, 23. Dezember 2013

Aufgebraucht November 2013

Hallo Leute!

Der November ist um und ich bin spät dran mit dem aufgebraucht-Beitrag... Viel Arbeit, wenig Zeit und der erste Weihnachtsstress, so lässt sich der November eigentlich ganz gut zusammenfassen und er ging auch nahtlos in den Dezember über, der vorerst mindestens genauso anstrengend ist.
Aber genug gejammert und ab zum monatlichen Müllhaufen. :)

-Klimt- Gustav Klimt Vienne Parfumprobe
Flog auch schon ewig bei mir rum, hab ich sporadisch mal benutzt und jetzt schließlich aufgebraucht. Nerviges Probenfläschchen ohne Sprühvorrichtung. Wie das in meinen Besitz gelangt ist, weiß ich gar nicht mehr, aber ich hab jemanden von der weiblichen Verwandtschaft in Verdacht, vermutlich ein Urlaubsmitbringsel vom Attersee. Im Internet findet sich über dieses Parfum so gut wie keine Information, also kann ich euch jetzt nicht mal sagen wonach das im Einzelnen riechen soll, zumal ich es nicht geschafft habe da irgendeine einzelne Komponente rauszuriechen. Gut, Sandelholz müsste meiner Meinung nach drin sein, aber das kann auch etwas Artverwandtes oder ein Zusammenspiel anderer Komponenten sein. Das Parfum würde ich bei unisex an der Grenze zum Männerduft einordnen, anfangs riecht es recht frisch, später wird es recht schwer. Haltbarkeit fand ich ziemlich gut und es wird im gesamten Duftverlauf weder blumig, süß oder fruchtig. Interessant fand ich es auf jeden Fall, aber größere Mengen würden selbst bei Verfügbarkeit nicht einziehen da mir doch irgendwas fehlt. So schön ich es finde wenn ein Parfum ohne offensichtliche Blumen auskommt, so geht mir doch irgendwie zumindest eine fruchtige Komponente ab.
Also heißts weiter testen.

-Owari- Odin New YorkParfumprobe
Vor ein paar Wochen hab ich zufällig auf Give the Bitch her Chocolate über Aus Liebe zum Duft gelesen, ein bisschen durchgestöbert und mir vorgenommen da mal zu bestellen. Als ich meiner Schwester davon erzählte, war die gleich Feuer und Flamme und aus irgendwann wurde September. Ich habe mir insgesamt 6 Proben bestellt und war wahnsinnig gespannt wie die riechen würden. Duftbeschreibungen sind ja immer so eine Sache und mir ging es schon öfter so dass eine Duftbeschreibung echt toll klang, das tatsächliche Parfum mir dann aber überhaupt nicht zusagte. Aber ich glaube ich hab mittlerweile ein bisschen herausgefunden was mir gefällt und was nicht. Gut, ich hab eine recht großen Bogen um alles Blumige gemacht und hauptsächlich in der Unisex-Abteilung zugeschlagen, aber trotzdem. Das erste Parfum aus dieser Bestellung ist nun leer und ich muss sagen ich fand es richtig gut. Nicht -das ist mein Parfum, ich brauch nie wieder ein anderes-gut, aber gut. Es roch toll nach Mandarine, richtig fruchtig ohne dabei süß zu sein. Der Duftverlauf war jetzt nicht sonderlich aufregend, am Ende kam das Holzige ein bisschen durch, aber sonst roch es eigentlich durchgängig mandarinig-fruchtig. Die Haltbarkeit ist ein wenig schwach, aber was ich so gelesen habe, ist das ein Standardproblem bei Zitrusdüften und an mir hielt es besser als z.B. der schwächliche Hauch von Bvlgari.
Der Preis liegt bei 130€ für 100ml, was jetzt erst mal teuer klingt, aber wenn ich so schaue, dann sind 100ml von z.B. Dior Hypnotic Poison Eau Sensuelle ähnlich teuer, je nachdem ob man jetzt eine 100ml Flasche oder zwei 50ml Flaschen nimmt. Insofern bin ich um eine Dufterfahrung reicher, habe mein Traumparfum immer noch nicht gefunden aber noch 5 weitere Kandidaten zum Eintauschen und Testen. Meine Schwester hat dafür durch eine mehr zufällig in ihren Besitz gelangt Probe zu ihrem Traumduft gefunden und riecht seitdem dank Love - don't be shy by Kilian extrem gut nach Marshmallows. :)

Sundance mattierendes Sonnenfluid LSF 30 50ml
Ach, was soll ich dazu sagen? Tolle Idee, schlechte Umsetzung. Es handelt sich hier zwar um eine solide Sonnencreme, aber mattieren ist leider nicht drin. Wäre zwar richtig cool gewesen wenn das funktioniert hätte, aber leider konnte ich nicht den geringsten mattierenden Effekt feststellen. Der Rest kam dann nach Ende des Sommers auf die Beine und nächstes Jahr wird dieses Produkt sicher nicht mehr bei mir einziehen. Geruch und Konsistenz waren okay, sonnencreme-typisch halt.

Balea Morgenfrische Tagescreme 50ml
Im Großen und Ganzen nicht schlecht, der Geruch war mir ein bisschen zu blumig und hat mich ab und zu etwas genervt, kurz nach dem Eincremen war davon jedoch nichts mehr zu merken. Da ich jetzt für den Winter etwas mehr Pflege wollte, hab ich mir eine andere Creme zugelegt, jedoch übersehen dass die neue keinen LSF hat. Hab ich dann auch schnell bereut, aber dazu wohl nächstes Monat mehr...
Konsistenz war genau richtig, eingezogen ist sie auch schnell, das größte Manko war in meinen Augen allerdings der Tiegel. Unhygienisch wenn man mit den Fingern reinfährt, Creme unter den Fingernägeln, ihr kennt das ja alle. Deshalb wird es beim nächsten Mal auf jeden Fall eine Tube und eine Creme mit LSF. Könnte aber durchaus sein dass es wieder eine von Balea wird.

Estee Lauder Sumptuous bold volume lifting mascara black 2,8ml
So ein langer Name für so wenig Mascara... War eine Probe die ich mal geschenkt bekommen habe, eine solide schwarze Mascara aber im Großen und Ganzen weder besser noch schlechter als andere. Die Größe fand ich gut, bei normalen Mascaras hab ich immer das Gefühl dass ich eh nur die Hälfte aufbrauche bevor sie eintrocknet. Die Bürste hatte so eine Tannenbaumform, vorne relativ schmal und hinten recht breit, war okay, aber mit einer eher geraden wie der Catrice Lashes to kill komm ich etwas besser zurecht. Selbige hab ich mir dann auch als Ersatz angeschafft und diesmal hab ich es auch geschafft das Öffnungsdatum drauf zu schreiben. Mal schauen wie lang es dauert bis sie leer ist.

Essence long lasting eye pencil 05 c'est la vie
Fragt mich nicht, was ich mir dabei dachte als ich mir silbernen Eyeliner kaufte. Ich weiß es wirklich nicht... War soweit ganz okay was die Farbabgabe anbelangt, aber fürs Auge etwas zu hart. Hab ich öfter mal im Augeninnenwinkel zum Highlighten oder auf der unteren Wasserlinie verwendet. Da ich immer noch unschlüssig bin ob mir Silber jetzt steht oder nicht, wird vorerst kein weiterer silbernen Eyeliner bei mir einziehen und der hier sowieso nicht. Fürs Auge mag ich lieber weiche Stifte. Praktisch an den long lasting eye pencils finde ich den Drehmechanismus, man sieht immer wieviel man noch hat und am Ende schneidet man einfach vorne ein Stück der Minenhülle ab und kann den Stift bequem bis zum Ende benutzen (vorausgesetzt man produziert beim Abschneiden keine Ecken und Kanten, aber dafür gibts dann ja eine Nagelfeile). Leider hat das Ganze auch einen Nachteil: man kann den Stift nicht anspitzen (zumindest wüsste ich nicht wie) und damit nur relativ breite Linien ziehen, außerdem bricht gern mal ein Stückchen ab wenn man ihn vor dem Benutzen zu weit herausdreht. Die breiten Linien waren für mich nicht so tragisch, für filigrane Lidstriche hab ich eh kein Talent, aber ist vielleicht eine hilfreiche Info.

Dontodent Cherry Mint Zahnpasta
Nachdem die Zahnpasta kurz bevor sie auf den Markt kam auf beinahe jedem Blog in meiner Leseliste zu sehen war und ich ja bekennender Kirsch-Fan bin, musste ich meine Schwester überreden mir die beim nächsten Ausflug nach Deutschland mitzubringen. Hat sie dann auch brav gemacht und ich hab mich wahnsinnig gefreut. Mittlerweile ist die Tube leer (und auf den Blogs häufen sich die Vanilla-Mint-Vorstellungen) und ich kann sagen ich war ganz zufrieden mit der Zahnpasta. Geschmack war super, geschäumt hat sie auch ganz normal, also nix zu bemängeln. Beim nach Nachschub Ausschau halten hätte ich beinahe die Sensident Apfel-Grüner Tee eingepackt, irgendwie war mir die Mischung aber dann doch zu experimentell (vorallem da ich das Zeug ja nicht alleine verwende...) und ich hab nochmal bei Dontodent zugeschlagen. Intensive clean und antibakterielle Wirkung haben mich überzeugt. Aber ich bin schon gespannt ob es die Vanilla-Mint Creme auch in die österreichischen dms schaffen wird, die Cherry Mint hatte ich nämlich hierzulande nirgends erspäht. Aber gut, wie oft steh ich vor dem Zahncremeregal? Kann also durchaus sein dass mir das einfach entgangen ist.

Aiko Shampoo Glatt und Seidig 300ml
Silikonfreies Shampoo mit angenehmem Geruch und Konsistenz mit dem meine Haare zufrieden sind. Ich hatte ja vor dem Umstieg auf silikonfreies Shampoo immer wieder Probleme mit extrem schnell nachfettenden Haaren, seit ich die Aiko Produkte verwende, gehören die jedoch der Vergangenheit an. Mit dem Shampoo war ich sehr zufrieden, wollte es auch nachkaufen, als ich aber dann vor dem Regal stand, hab ich das Shampoo mit Eisminze (auch Aiko) entdeckt und musste es einfach ausprobieren. Ja, es stand auch Limited Edition drauf... :) Aber wenn es das nicht mehr gibt werde ich sicher zu Glatt und Seidig zurückkehren.

Nivea feel&hold Haarspray 50ml
Und ein Kandidat der Kategorie -Produkte die mich anlügen- war diesen Monat auch dabei. Klebt nicht? Von wegen, und wie das Zeug klebt. Ich hatte schon Alleskleber der weniger geklebt hat. Und obwohl das Zeug so klebt, bleiben die Haare nicht da wo man sie hingekleistert hat. Und genau das ist das Problem: normalerweise brauche ich kein Haarspray, wenn mal irgendwo ein Haar sein Eigenleben führt, ist das kein Problem. Wie es der Zufall aber so wollte musste ich im November in einem Bereich arbeiten wo es sehr praktisch gewesen wäre wenn die Haare da geblieben wären, wo ich sie mit Haarspray befestigt hatte. Mit Nitrilhandschuhen die im besten Fall gerade voller Formalin sind, streicht man sich nicht eben mal eine lose Haarsträhne aus dem Gesicht. Da hat das Spray leider ziemlich versagt und auch den Geruch fand ich ziemlich penetrant. Definitiv kein Nachkaufkandidat.

Lipgloss nude aus Palette
Dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, von der Farbe sah man jetzt nicht viel, maximal wurden die Lippen eine Nuance heller, Pflege war für ein Gloss erstaunlich gut, wenn ich irgendwo auf der Palette auch nur den geringsten Hinweis auf den Hersteller gefunden hätte, wäre ein Gloss der Firma eine gute Investition, aber so kann ich nur die restlichen 8 Glosse aufbrauchen und dann weiterschauen.

Catrice feMALE Mascara Topcoat
Warum hab ich mir das denn angetan? Ach ja, es war reduziert und es funkelt. Und das Gefunkle war auch das Hauptproblem an der Sache. Hatte man das Zeug auf den Wimpern, sah es zwar vor dem Spiegel ganz nett aus, ab einer Armeslänge Entfernung war der Effekt aber nicht mehr sichtbar. Das Gefunkel verteilte sich den Tag über fröhlich im Gesicht und immer, wenn man in die Sonne oder eine stärkere Lichtquelle sah, war man schier geblendet von den ganzen Reflektionen. Irgendwie war das Ganze dann nicht sonderlich sinnvoll und nachdem die feMALE-LE auch schon eine Weile her war, beschloss ich den Mascara Topcoat als Haarmascara zu verwenden. Vorgestellt hatte ich mir das ganz nett, zum Beispiel bei geflochtenen Haaren, eine Strähne getopcoatet und dann zusammengeflochten. Aber leider wurden die Haare dadurch nicht silbern wie ich erwartet hätte sondern nur funkelnd, im geflochtenen Zustand sah man gar nix und beim Durchkämmen verteilte sich das Gefunkel auf der Bürste, der Kleidung und im ganzen Bad. Und wenn man dann auch noch gefragt wird ob im Bad eine Fee gestorben sei, dann kann man das Experiment guten Gewissens aufgeben. Wie ich an den letzten Rest ohne großes Verpackungsgemetzel und entsprechendem Verletzungsrisiko kommen soll, ist mir schleierhaft, insofern zählt die Tube als leer. Apropos Tube: die war durchsichtig, was ich schön fand, so sah man wenigstens wie viel noch drin ist. In Zukunft werd ich somit die Finger von Mascara-Topcoat jeder Art lassen, macht in meinen Augen :D bei mir keinen Sinn.

Astor Anti Shine Mattitude Powder 14g
Endlich, endlich ist das leer. Der letzte Rand außen war eine ziemliche Quälerei und als der dann zerbröselte,war es mit der Deckkraft auch nicht mehr weit her. Ein recht solides Produkt, werde ich aber nicht mehr nachkaufen da ich die Catrice-Puder in etwa gleich gut finde, selbige aber weniger kosten. Da die Beschriftung auf der Vorderseite transportbedingt vollständig verschwunden ist, bekommt ihr lediglich die Rückseite zu sehen, die ist generell auch ein bisschen aufschlussreicher.



Tja, der eine Unterlack ist immer noch nicht leer, aber ich muss sagen dieses Monat war ich froh wenn ich überhaupt mal dazu gekommen bin mir die Nägel zu lackieren...
Insgesamt 12 Produkte die leer geworden sind, 5 direkt getauscht und eines durch den 1:5 Tausch neu dazugekommen (das treacle moon Mini-Duschgel her mango thoughts) also hab ich meine Sammlung diesen Monat aktiv um 6 Produkte verringert. So weit, so gut. Nächsten Monat wird mindestens ein Duschgel leer und was den Rest anbelangt bin ich gespannt, vermutlich werden weniger Direkttausch-Kandidaten dabei sein. 


Montag, 11. November 2013

Aufgebraucht Oktober 2013

Hey Leute!

Der Oktober ist wie im Flug vergangen und obwohl das bedeutet dass Weihnachten naht, bin ich nicht allzu traurig darüber. Das Wetter war ziemlich chaotisch, wir hatten Schnee, wir hatten Föhn, wir hatten Regen und entsprechend unausgeglichen waren die meisten Leute. Aber naja...
Mit Aufbrauchen ging es auch nicht ganz so wie gewünscht, aber im Endeffekt ist doch das ein oder andere leer geworden. Mein Lipgloss, das ich aufbrauchen wollte, ist verschwunden, ich schätze das ist die Rache des schwarzen Loches das den Puder ausgespuckt hat. Oder ein universaler Hinweis dass ich mal unter dem Sofa staubsaugen sollte?
Arbeitstechnisch hab ich momentan soviel um die Ohren, dass ich eigentlich im Labor übernachten könnte, kann also sein dass es hier demnächst etwas ruhiger wird und die aufgebraucht-Beiträge mitunter auch erst Mitte des Monats online gehen. So wie diesen Monat schon, ich hoffe das stört keinen? ;) 

Also dann mal zu den Produkten:

Prada Candy Parfumprobe
Ach Candy, das mit uns beiden wird leider auch nichts. Erstens bin ich noch ausreichend mit süßem Parfum versorgt und zweitens mag ich kein Parfum bei dem ich erst eine eher unangenehme Kopfnotenkomponente erdulden muss. Genauso läuft das hier nämlich, beim Aufsprühen riecht man (zumindest an mir) erst mal etwas sehr Seltsames, schwer Einzuordnendes. Ich hab eine Weile überlegt und kam dann zu dem Schluss dass es mich an Penicillin erinnert. Sicher, es gibt Schlimmeres, aber will ich die ersten paar Minuten wirklich riechen als ob ich meinen Tag bei Sandoz verbracht hätte? Also eigentlich nicht. Danach wird es moschuslastiger und süß, wobei ich mich immer noch frage was der Moschus in der Kopfnote verloren hat, das versprochene Karamell riecht an mir hauptsächlich süß und eher nach Vanille, aber okay. Wie Benzoe jetzt genau riecht kann ich euch nicht sagen, an mir riecht die Basis nach Seife, angenehm frisch und unaufdringlich, aber halt Seife. Ein im Großen und Ganzen unerwartetes und auch unkonventionelles Dufterlebnis, aber eine dauerhafte Freundschaft wird das zwischen Candy und mir nicht werden, auch wenn ich die Kopfnote nach ein paar Anwendungen nicht mehr als ganz so störend empfunden habe und mit der Zeit auch eine schwache Karamellnote wahrnehmen kann. Irgendwie hab ich den Eindruck dass es bei mir mit Parfums genauso wie mit Menschen ist, der erste Eindruck ist irgendwie komisch aber dann gewöhnt man sich daran und es ist in Ordnung. Kann mir irgendwer folgen?

Kenzo Homme Parfumprobe
Hab ich mir mal etwas planlos bei einer Douglas-Bestellung ausgewählt als ich gerade genug von Frauen-Düften hatte. Jetzt hab ich den mal konsequent aufgebraucht und genau beschnuppert. Im Großen und Ganzen nicht schlecht, aber irgendwie konnte mich Kenzo bis jetzt noch nicht so richtig überzeugen.Silage und Haltbarkeit sind an mir eher mau, trotz nervigem Sprühkopf der das Zeug schon mal in deutlich größerer Menge verteilt als beabsichtigt. Anfangs beißt sich das Sandelholz (das eigentlich erst in der Basis auftauchen sollte) irgendwie mit dem maritimen Anteil und dem Rest und das Ganze riecht anfangs irgendwie nach Heftpflaster. Nach ein paar Minuten zieht sich das Sandelholz zurück und es bleibt ein recht frischer Duft a la Duschgel der im Verlauf von 4-5 Stunden stetig schwächer wird, sich aber an mir nicht mehr weiter entwickelt.Ganz nett, aber nicht so besonders dass ich mir größere Mengen davon zulegen müsste.


Lippenstift s-he stylezone Nr.?
Tja, die Nummer ist natürlich nicht mehr lesbar und die Leutchen von s-he haben es bisher auch noch nicht geschafft den einzelnen Farben Namen zu geben, weder beim Lippenstift noch bei Lidschatten und Nagellacken. Das find ich immer ein bisschen nervig und ehrlich gesagt kauf ich viel lieber einen Lack mit einem tollen Namen anstatt nur einer Nummer. Aber egal, der Lippenstift hatte so eine Rosenholz-Farbe mit Schimmer. An sich ganz nett, im Endeffekt war mir der Schimmer aber ein bisschen zu frostig. Was mich aber wirklich, wirklich geärgert hat war der Produktrest den man am Schluss mit einem Pinsel herauskratzen musste. Klar, produktionsbedingt und so und ich denk das wird bei anderen Lippenstiften auch nicht anders sein (herrje, ich hab noch 6 weitere...) aber echt nervig wenn man sich durch ca.15mm Lippenstift so quälen muss. Gut, man gewöhnt sich daran einen Lippenpinsel einzustecken, aber gerade bei einem Stift der sonst im Auftrag nicht so heikel wäre, ist das unnötig kompliziert. Zumal ich akut keine Ahnung habe wo der Pinsel hinverschwunden ist...

Bodylotion Vanille
Hab ich zusammen mit Duschgel und Badekristallen im Set geschenkt bekommen. Pflege war okay, die Creme brauchte aber ein paar Minuten bis sie vollständig eingezogen war, was mich anfangs davon abhielt sie regelmäßig zu verwenden. Morgens hab ich einfach prinzipiell keine Zeit zu warten bis eine Creme einzieht. Aber Zeit 20 Minuten vor dem Spiegel zu stehen um mich zu schminken? Ja, die Zeit hab ich. Wer sich jetzt denkt: dann verwende halt als erstes die Bodylotion, schmink dich und zieh dich danach an, der hat definitiv eine weniger lange Leitung als ich. :) Hat etwas gedauert bis ich zu der Erkenntnis gelangt bin dass das so ganz gut funktioniert. Der Geruch war ganz gut, ähnlich wie beim Duschgel, ich nenne es jetzt mal "Standardvanille", nicht zu süß, nicht aufdringlich aber halt auch kein -frisch aus der Schote gekratzte Bourbon-Vanille- aber in dem Fall völlig in Ordnung. Wird nicht nachgekauft ,da ich nicht wüsste wo und mir für meine zukünftige Bodylotion etwas anderes vorschwebt.



Rival de Loop Fruchtsäurepeeling
Hab darüber auf einigen Blogs viel Gutes gelesen und dachte mir ich probier es auch mal aus. Als ich dann tatsächlich zu einem Rossmann kam, hätte ich das Ding beinahe nicht gefunden weil ich mir natürlich nicht genau gemerkt hatte wie die Packung aussieht und eigentlich nach einer etwas größeren Tube Ausschau hielt. Na, selber schuld und wer lesen kann ist klar im Vorteil. Prinzipiell wäre das alles gar keine so schlechte Idee gewesen, aber die enthaltenen Peelingkörnchen sind mir fürs Gesicht einfach zu grob. Meine Nase hat zwar so ihre Zicken mit ölig sein und Unreinheiten die die Fruchtsäure wohl bekämpfen könnte, leider führt das Herumschrubben mit Peelingkörnchen da aber zu Rötungen und ich hab absolut keine Lust als Rudolph das rotnasige Rentier herum zu laufen. Also ab unter die Dusche damit und als Körperpeeling eingesetzt. War dafür sogar recht ergiebig, einziges Manko: egal wie ich die Tube gelagert habe, stehend, liegend, mit dem Deckel nach oben, beim Öffnen quoll mir jedesmal etwas von dem Peeling entgegen. War unter der Dusche nicht so tragisch, aber genau dosieren fürs Gesicht ist damit relativ schwierig. Wird nicht nachgekauft, aber ich denke dass die ein oder andere mit weniger empfindlicher Haut durchaus glücklich damit werden könnte.

Aiko Pflegepülung Everyday
Als ich mir das letzte Mal Haarspülung kaufen wollte, war das Aiko-Regal gerade ziemlich leer (mittlerweile weiß ich warum, das Packungsdesign wurde geändert und es gibt jetzt limitiertes Shampoo), deshalb durfte die Everyday Spülung mit. An sich ein solides Produkt, vorallem wenn man sich tatsächlich jeden Tag die Haare wäscht. Dank der Aiko Shampoos ist das bei mir nicht mehr nötig und insofern war mir die Pflegewirkung der Everyday-Spülung dann doch ein bisschen zu gering. Hab sie durch die Aiko Repair Spülung ersetzt und schau mal wie es mit der läuft. Und mit dem Ende der Everyday-Spülung werde ich auch hoffentlich endlich den Vengaboys-Ohrwurm los. Uncle John from Jamaica kam mir einfach jedes Mal in den Sinn wenn ich Everyday auf der Flasche gelesen habe. Kennt ihr sowas? Passiert solche Dinge außer mir noch jemandem?

Balea Zuckerschnute DeoRoll-on 50ml
Habe ich mir in DE mitgenommen weil ich es zufällig entdeckt hatte und mir gar nicht soo viel davon erwartet, war aber von der Wirkung super. Einziger Nachteil: ab und zu kam relativ viel Produkt heraus, das man dann halt sorgfältig verteilen musste und mit Anziehen ein bisschen warten bis es trocken war. Der Geruch ist super, dieser Zitronencreme-Zuckerguss Geruch den mittlerweile wohl eh schon jeder kennt. Wurde nachgekauft nachdem ich es auch hierzulande im dm entdeckt hatte. Allerdings hab ich die Befürchtung dass das jetzt aus dem Sortiment geht da es reduziert war.

Nivea Sonnencreme Light Feeling LSF 50 200ml
Light Feeling... Naja. Um es mit einem Slogan der letzten Wahl auszudrücken: weniger belämmert als die anderen. Soll heißen, klebt tatsächlich weniger als andere LSF 50 Cremes, ist aber auch nicht ganz unproblematisch in der Anwendung. Klar, es ist ne Menge Alkohol drin damit die Creme schnell "einzieht", aber man sollte trotzdem eine Weile warten bevor man sich Klamotten anzieht. Und spätestens nach der dritten Schicht Sonnencreme wird das enthaltene Titandioxid (das nun mal nicht von der Haut aufgenommen wird sondern als Schicht obendrauf bleibt) auf dunklen Kleidungsstücken weiße Flecken hinterlassen, da kann Nivea noch so oft -hinterlässt keine sichtbaren Rückstände- draufschreiben, das ist der Physik egal. Da mich die Flasche jetzt doch schon mindestens zwei Jahre begleitet hat und ich nächsten Sommer keine unangenehme Überraschung erleben wollte, hab ich die Creme trotz Sommerende noch als Bodylotionersatz für die Beine aufgebraucht. Bringt zwar nix, schadet aber auch nicht und ist somit geleert. Was mir positiv aufgefallen ist: es bleibt kaum Produkt in der Flasche zurück. Werd ich mir allerdings nicht nachkaufen weil Nivea und so und weil ich hoffe dass ich irgendwo noch eine verträglichere Sonnencreme finde. Meine Haut ist da recht eigensinnig und reagiert mitunter recht zickig wenn ich unterschiedliche Sonnencremes (weil ich meine nach dem Eincremen im Bad stehen lassen habe z.B.)oder im Gesicht unter der Sonnencreme Tagescreme verwende. Vielleicht schau ich mal was Louis Widmer so zu bieten hat, die sind tierversuchsfrei und damit war ich früher recht zufrieden, einziges Manko war da der Preis, aber mittlerweile bin ich ja bereit für ein Produkt mit dem ich zufrieden bin etwas mehr auszugeben.

Lidschatten mittelbraun Palette
Meine Augenbrauenfarbe ist alle. Ist aber kein Grund zur Panik, essence hatte zwischenzeitlich einen Monolidschatten im Sortiment -hot chocolate- der genau die selbe Farbe hat und den ich mir mal eher planlos gekauft hatte. Damit werde ich dann wohl die nächsten 5 Jahre auskommen... Aber die Palette ist um einen Lidschatten ärmer (das obere grüne x) und bei zwei weiteren sieht man schon den Boden des Pfännchens (die beiden grauen x). :)

Lidschatten dunkelgrün Palette
Dieselbe Palette die auch die Lipglosse enthält hat nun einen Lidschatten weniger. wie ihr seht ist die schon nicht mehr ganz jungfräulich, ein grün irisierendes Weiß, Silber, ein dunkles Grau und ein schimmerndes Weiß hab ich tatsächlich aufgebraucht, die restlichen leeren Pfännchen sind einer Begegnung mit dem Boden geschuldet. Das schimmernde Dunkelgrün (grünes x links unten) ist nun auch alle. Die Pigmentierung war leider eher mau, ohne Base war da gar nichts rauszuholen, mit Base wars ganz in Ordnung, etwas krümelig beizeiten. Ersatz hab ich auch noch, der essence -love talk- hat in etwa die selbe Farbe.


Fa Duschgel Macadamia & Green Coffee 250ml
Hier hab ich doch tatsächlich vergessen ein Foto zu machen... War aber an sich die typische Fa-Flasche, diesmal in Braun mit grünem Deckel, relativ unspektakulär eigentlich.

Gut, hier hab ich auch geschummelt weil die Flüssigseife wieder leer war und nur mehr den letzten Rest verduscht, aber leer ist es. Geruch war okay, Pflege könnte ich jetzt nicht so genau sagen, ist mir aber nichts negatives aufgefallen. Konsistenz war auch in Ordnung, lediglich die Farbe war wie üblich öde-weiß. Ja, ich steh wohl auf farbiges Duschgel... Als ich letztens meinem Mann eines mitnehmen musste, konnte ich mich geruchstechnisch nicht entscheiden (wusste gar nicht dass Balea mittlerweile so viele verschiedene Männerduschgele hat und die sich so an der AXE-Optik orientieren) weil alle ganz gut rochen und hab -get ready- genommen weil das Gel grün war. So einfach ist das Leben manchmal. :D
Aber zurück zum Thema: damit bin ich die Fa-Duschgele ein für alle mal los und keines hat mich so sehr überzeugt dass ich ihm nachtrauern werde. Aktueller Duschgelstand somit: 2 Fullsizes und eine treacle-moon Probiergröße bei mir zuhause und eine weiteres treacle-moon Probiergröße bei meiner Mum und im Schrank wartet noch das dritte mini-treacle-moon auf den Tausch. Gar nicht so schlecht würde ich sagen und bald gibts dann wieder ein Duschpeeling für mich. Darauf freue ich mich schon wahnsinnig. Bin schon beim Schauen welches ich haben will, aber so riesig scheint die Auswahl da leider nicht zu sein, kann mir jemand von euch eines empfehlen?

Misslyn Intense Color Liner Kajal schwarz
Der ist noch in letzter Sekunde fertig geworden, nämlich als ich mich an Halloween schminken wollte. Der Stift war schon ziemlich am Ende und ich hatte vor ihn zum wahrscheinlich letzten Mal anzuspitzen. Und tada, da war die Mine fertig. Hat mich etwas überrascht, fand ich aber dann doch ganz gut. Bei anderen Stiften geht die Mine ja ganz bis zum Ende des Stifts und irgendwann ist der Stift so kurz dass man ihn nicht mehr anspitzen kann und sich fragt was man dann mit den restlichen 1-2cm macht? Nachgekauft wird der allerdings trotzdem nicht, erstens weil ich noch ein Exemplar davon besitze (manchmal frag ich mich wirklich ob bei mir beim Anblick von einem Kosmetikregal das Hirn aussetzt...) und zweitens weil der gar nicht soo toll war wie ich gehofft hatte. Ich hatte mir nämlich vor diesem den IntenseColorLiner in der Farbe Nr. 165 Thalasso gekauft und fand den großartig was Konsistenz und Farbabgabe betrifft. Leider war der Stift in schwarz wesentlich härter und somit auch schlechter was die Farbabgabe betrifft. Zwar besser als die beiden anderen Kajalstifte die ich noch offen hab, aber lange nicht so gut wie der von Astor. Naja, fürs erste werd ich mich mit den restlichen Stiften herumschlagen und irgendwann dann wohl einen guten, tierversuchsfreien schwarzen Kajal finden. Falls jemand diesbezüglich Tipps hat, immer her damit!

So, das wars für diesen Monat. 12 Produkte geleert, 2 davon direkt getauscht und 2 Neuzugänge durch 1:5 Tausch, das heißt in Summe habe ich meine Sammlung um 8 Produkte verringert. So weit, so gut. Neu dazugekommen sind der KIKO Mirror Lack Nr. 622 Wisteria und der essence stays no matter what Liquid Eyeliner in schwarz. Der war so eigentlich nicht geplant, aber den brauchte ich für Halloween und zum Glück hatte ich gerade 5 Produkte geleert. An Halloween hab ich mir damit a la Shadowhunter Runen aufmalen lassen (von meiner kleinen Schwester die ein wahrer Meister des Flüssigeyeliners ist), dafür war er allerdings nicht so ideal, er fing an zu bröckeln und der Rest ging dann kaum mehr ab... Für die Augen hab ich ihn bisher nur einmal eingesetzt, da hielt er hervorragend und ließ sich anstandslos entfernen. Ich muss nur noch etwas üben um dünne Linien hinzukriegen.

Nächsten Monat muss ich mir etwas Mühe geben um mal einen Lack leer zu kriegen, immerhin hab ich einen Unterlack herumfleuchen aus dem ich eigentlich nur noch den letzten Rest rauskratzen müsste damit er leer ist.

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Aufgebraucht Septemer 2013

Hey Leute!

Und wieder ist ein Monat vorbei... Das Ende des Jahres und Weihnachten nähern sich langsam. Das heißt ich sollte mir langsam Gedanken über Weihnachtsgeschenke machen und bei meinen Leuten verbreiten dass mir bitte keiner Nagellack, Duschgel oder anderes Kosmetikzeug zu Weihnachten schenkt. :) Eventuell sollte ich mir auch ein paar gute Vorsätze für 2014 überlegen. Lila von Kosmetikmord hat -angefangene Sachen zu Ende bringen- angeregt, was gar keine blöde Idee wäre. Aber momentan bin ich eh recht stolz auf mich, der Kosmetikmord läuft und im September hab ich etwas ziemlich Wichtiges dazugelernt, aber damit nerv ich euch jetzt mal nicht, erstens ist es doch recht persönlich und zweitens befürchte ich dass es kaum jemand verstehen würde. Aber zu dem Thema werde ich vielleicht mal einen gesonderten Beitrag verfassen, momentan bin ich nämlich recht motiviert mir das ein oder andere von der Seele zu schreiben.
Genug davon, auf zu den aufgebrauchten Produkten:

Viva di Tosca Parfumprobe
Noch so eine Schrankleiche, wenn nicht DIE Schrankleiche schlechthin. Laut Parfumo im Jahr 1997 erschienen und wahrscheinlich mindestens seit 1999 in meinem Besitz. Naja, so lang ist das ja auch noch nicht her, dachte ich mir und hab beim Blick auf die Jahreszahl am Kalender meine Meinung revidiert. 14 Jahre sind dann doch eine ordentlich lange Zeit auch wenn es mir gar nicht so lange vorkommt.
Wie dem auch sei, Viva di Tosca fertig zu kriegen war gar nicht leicht, zum einen war das so ein nerviges Fläschchen ohne Sprühvorrichtung bei dem man immer aufpassen musste sich beim Öffnen nicht gleich den ganzen Inhalt über die Finger zu schütten und andererseits war durch den fehlenden Sprühkopf die Dosierung schwierig. Gerochen hat es nach Vanille und, ich vermute Moschus plus einer ordentlichen Portion dieser ominösen mag-ich-nicht Blume (ist das Ylang Ylang?). Nicht gerade beste Voraussetzungen um das Zeug aufzubrauchen. Deshalb hab ich etwas gemacht wofür ich vermutlich in die Parfumhölle kommen werde. :D
Ihr ahnt es sicher schon: ich habe es mit etwas anderem gemischt. Beim Aufräumen ist nämlich die beinahe leere Diesel Loverdose-Probe aufgetaucht und da dachte ich -Versuch macht kluch- und hab die beiden kombiniert. Was kam raus? Ein tragbares, vanillelastiges Loverdose mit einem Hauch Apfel. Wo der Apfel herkommt? Fragt mich nicht, muss wohl an meiner Hautchemie liegen oder so. Auf jeden Fall hatte ich so eine trag- und sprühbare Variante des Parfums und bin es nun endgültig los. Dass ich ganz froh bin dass es nicht mehr produziert wird, muss ich wohl nicht erwähnen, oder?
Gerade ist mir übrigens eingefallen dass ich noch Parfum von 1992 habe... Und zwar Joop! Nightflight. Aber dazu äußere ich mich ein anderes Mal.

Narciso Rodriguez For Her Eau de toilette Parfumprobe
Tja, was soll ich sagen, das mit uns beiden wird nichts. Bergamotte, Orangenblüte, Osmanthus (noch eine Blume bei der ich nicht weiß wie sie riecht...), Amber (ich hab grad recherchiert was das eigentlich ist und beschlossen dass ich mich in Zukunft eher auf Parfums beschränke die DAS nicht enthalten, ganz egal wie es riecht), Moschus, Vanille und Vetiver mutieren auf meiner Haut nämlich zu, man glaubt es kaum, einem Maiglöckchen. Im Duftverlauf wirds zwischenzeitlich mal leicht zitrusartig, dann etwas seifig, aber sonst ist und bleibt das Maiglöckchen. Erstaunlich, aber so gern ich echte Maiglöckchen mag: so will ich nicht riechen. Hab den Rest als Raumspray verwendet, da wars ganz okay und nicht ganz soviel kleine weiße Blume. Irgendwie scheine ich mit Blumendüften sowieso Pech zu haben, ich erinnere ich noch an Flower by Kenzo das auch alle möglichen Blumen enthielt und groß Werbung machte von wegen -die Mohnblüte riecht zwar nach nichts (tut sie doch, aber das kriegt ihr in kein Parfum :p) aber wir haben uns ausgedacht wie sie riechen könnte und sind wahnsinnig stolz drauf-. Vergebliche Liebesmüh in meinem Fall, denn an mir roch das exakt und ausschließlich nach Magnolie.

Bvlgari Man Parfumprobe 
Tja, das aufzubrauchen war nicht schwer, denn obwohl es toll riecht, hat es einen enormen Nachteil: der Duft ist einfach zu schwach und die Haltbarkeit ist auch nicht gerade umwerfend. Nach 2-3 Stunden riecht man an mir nichts mehr davon und vor Ablauf dieser paar Stunden kriegen meine Mitmenschen wohl auch nur bei starker Überdosierung etwas davon mit (hab ich allerdings nicht ausprobiert...). Da man in diesem Fall für 30ml knapp 50€ auf den Tisch legt, kann man sich wohl ein bisschen mehr bezüglich Silage und Haltbarkeit erwarten. Riechen tut es anfangs sehr frisch, zuerst hab ich auf Minze getippt, bei längerem Schnuppern (und einem Blick auf die Duftpyramide) bin ich von der Minze wieder abgerückt und einer sehr frischen Bergamotte auf die Spur gekommen. Die nächste Komponente sorgt für Verwunderung, da wechselt man die Parfumabteilung um den Blumen zu entkommen, und was kommt daher? Schon wieder eine Blume. Diesmal ein guter alter Bekannter, der Lotus. Ja, den hab ich tatsächlich identifizieren können, hat mich sehr an das Lotus-Duschgel von Yves Rocher erinnert. Danach passiert nicht mehr allzu viel, das Sandelholz kommt ganz dezent ins Spiel und dann wird es etwas süßer, das dürfte der Honig sein, der mit dem Moschus eine schöne Basis abgibt. Und viel zu schnell riecht man gar nichts mehr. Interessant und definitiv mehr mein Fall als so mancher Frauenduft, aber im Endeffekt auch nicht DAS Parfum für mich.

Lackentfernerstift b.pretty 
Mit Wattestäbchen schaffe ich es einfach nicht Lackpatzer schön sauber zu beseitigen, deshalb kommt öfter so ein Stift zum Einsatz. Ich geb mir immer Mühe möglichst lang damit auszukommen, schneid den fusslig gewordenen Teil der Spitzen ab und tauch die Spitze in Nagellackentferner wenn keiner mehr drin ist und geb mir natürlich Mühe beim Lackieren aber irgendwann ist dann halt Ende Gelände. Hab mir einen neuen geholt, diesmal LOOK by Bipa wegen eines guten Reviews und weil ich noch einen -10% Gutschein für Bipa hatte (und nicht das Risiko eingehen wollte mir damit irgendetwas weniger sinnvolles zu kaufen).

Thrombophob Gel 40g
Gilt jetzt vielleicht nicht wirklich, immerhin hab ich das seinerzeit vom Arzt verschrieben bekommen, aber wir wollen mal nicht so sein, aufgebraucht ist aufgebraucht.
Das Gel war für oder besser gesagt gegen die größten Blutergüsse die ich je hatte (fragt nicht, ich war einfach nur schrecklich ungeschickt) und ironischerweise hab ich mir kurz nachdem ich beschlossen hatte es aufzubrauchen wieder einen Bluterguss eingehandelt. Du sollst nicht mit dem Fahrrad von der Straße auf den Gehsteig fahren wollen... Ich mochte den Geruch übrigens, der war so medizinisch-krautig, es war angenehm zum Auftragen und hat die Lebenszeit von Hämatomen zwar nicht drastisch aber doch etwas verringert. Allerdings hoffe ich dass ich das so schnell nicht wieder brauche.


Nivea Schaumfestiger 50ml
Es ist mir immer noch ein Rätsel wieso ich sowas besitze bzw. besessen habe, ein noch größeres Rätsel sind mir allerdings die zwei Dosen Haarspray (immerhin nur Reisegrößen, aber trotzdem) die ich zuletzt beim Aufräumen gefunden habe. Der Schaumfestiger kam gegen widerspenstige Haare zum Einsatz die sich einfach nicht so wie die anderen der Schwerkraft beugen wollten. Zum Thema Volumen kann ich mich deswegen nicht äußern, und was den Halt anbelangt, naja, ich hab dann nicht den restlichen Tag darauf geachtet ob selbiger noch gegeben ist bzw. ob da jetzt die selben Haare wieder herumzicken. Wird definitiv nicht nachgekauft weil bei mir einfach sinnlos. Wobei ich zugeben muss dass ich das meiste Haarzeug irgendwie sinnlos finde. Naja, ich hab halt lange Haare die meistens zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden werden, da brauchts außer Shampoo und Spülung nicht viel.

Essence Better than gel nails topsealer 10ml
Die vorletzte Flasche ist leer! Der Rest ist zusammen mit etwas Verdünner in der letzten Flasche gelandet. Die Mischerei begünstigt bei manchen Lacken Bläschenbildung, interessanterweise jedoch nicht bei allen. Ich muss mir jetzt nur überlegen wie ich die aktuelle Flasche ganz leer kriege, das Zusammenschütten ist auf Dauer blöd. Wie macht ihr das?

Ringana Body Milk Rifresh 15ml 
Machte erst einen sehr reichhaltigen, fettigen Eindruck, zog aber dann doch schnell in die Haut ein. Die Pflegewirkung kann ich jetzt nach ca. 3 Anwendungen nicht wirklich beurteilen, aber meine Haut hat sich mal nicht beschwert und der Geruch war auch ganz okay. Etwas naturkosmetik-artig aber nicht aufdringlich. Schwer zu beschreiben...
Prinzipiell tolle Sache, Ringana ist sowohl PETA als auch Leaping Bunny zertifiziert, die Produkte sind bis auf eines vegan und kommen ohne Konservierungs- und Lösungsmittel, Stabilisatoren sowie Mineralöle aus. Außerdem ist es eine österreichische Firma. Leider kriegt man die Produkte soweit ich das sehe nur übers Internet und sie sind verhältnismäßig teuer. Klar, Qualität und Frische haben ihren Preis, aber ich glaub ich bin noch nicht so weit dass ich für 200ml Bodymilk ~30€ ausgebe die ich dann ab dem Öffnen innerhalb von 10 Wochen aufbrauchen sollte. Bei der Bodymilk dürfte sich das ausgehen, aber 30€ alle 10 Wochen sind mir dann doch zu viel.

Ringana Hand & Nagel Balsam Rifresh 15ml 
Vom Geruch sehr ähnlich wie die Body Milk, hat mir hier allerdings weniger zugesagt. Bei Handcremen bevorzuge ich Früchte, Vanille und Kokos da ich mit den Händen doch wesentlich öfter in die Nähe der Nase komme als beispielsweise mit den Beinen. :D
Die Pflegewirkung war okay, bei meinen Händen allerdings auch nicht besser als bei konventionellen Produkten. Wobei ich sagen muss dass meine Hände durch das häufige Tragen von Nitrilhandschuhen (das sind diese typischen Labor-Gummihandschuhe) bei der Arbeit recht strapaziert und pflegebedürftig sind und ich deshalb keine generelle Aussage zur Pflegewirkung machen möchte. Um die 15ml aufzubrauchen habe ich tatsächlich genau 15 Tage gebraucht, wegen der 10 Wochen Aufbrauchempfehlung habe ich da ganz genau darauf geachtet. Und genau das ist der Hauptgrund warum ich mir die 125ml Größe nicht zulegen werde. 15ml in 15 Tagen bedeutet einen Durchschnittsverbrauch von 1ml pro Tag d.h. ich würde 125 Tage damit auskommen, das sind etwas mehr als 4 Monate oder knapp 18 Wochen, und die 10 Wochen Frist damit weit überschreiten. Wäre mir in dem Fall einfach zu riskant, eine eigens gezüchtete Bakterienkultur kann ich in meiner Handcreme wirklich nicht brauchen.

Fa Duschcreme Joghurt Cocos 250ml
Letzten Monat hab ich noch geschrieben dass ich im Endeffekt auf ein Duschgel und ein Duschpeeling kommen möchte, hab aber dabei vergessen dass ich ja noch ein Duschgel brauche. Selbiges steht bei meiner Mum zuhause und kommt einmal pro Woche zum Einsatz. Ob es da ein Gel oder ein Peeling wird, weiß ich noch nicht, wird wohl je nach Laune wechseln, das aktuelle war auf jeden Fall die Joghurt Cocos Duschcreme. Viel gibts dazu nicht zu sagen, der Geruch war okay, auch wenn ich der Meinung bin dass echtes Joghurt mit echten Kokosflocken wesentlich besser riecht, aber das ist ja auch zum Essen und nicht zum Duschen da. Von den tollen hautverbessernden Eigenschaften konnte ich nichts feststellen, aber wie gesagt, ich hab es nur einmal pro Woche verwendet. Nachgekauft wird es auf jeden Fall nicht, erstens gibt es noch so viele andere Duschgels die ich ausprobieren möchte und zweitens gehört Fa zu Henkel & Schwarzkopf und von denen kommt mir wegen der Tierversuche nach Möglichkeit nichts mehr ins Haus.

Fa Duschcreme Acai 250ml
Hier hab ich zugegebenermaßen etwas geschummelt, als die Flüssigseife leer wurde hab ich den Spender einfach mit der Duschcreme befüllt und den letzten Rest zum Duschen verwendet. So musste ich keine neue Flüssigseife kaufen und hab ein Duschgel weniger. Der Geruch war ganz okay, irgendwie undefinierbar fruchtig, die Creme war ebenso unspektakulär weiß wie bei Joghurt Cocos und ich hätte es wesentlich cooler gefunden wenn sie z.B. pink gewesen wäre. Aber was solls, Nachkauf aus oben schon genannten Gründen ausgeschlossen.

Cadeavera Hornhautreduziercreme 75ml
Fußcreme ist ja an sich schon nicht besonders erotisch, aber Hornhautreduziercreme ist für mich das schriftliche Äquivalent von weißer Feinrippunterwäsche. Warum ich das Zeug trotzdem gekauft habe? Der Sommer und somit die Sandalenzeit nahte, es war günstig und die Inhaltsstoffe klangen nicht ganz so gefährlich chemisch wie die der anderen Kandidaten. Außerdem wollte ich ja genau das: Hornhaut reduzieren. Ach ja, es stand auch -mit Salizylsäure- auf der Tube, das ist die in Weidenrinde vorkommende Schwester von Acetylsalizylsäure die euch wahrscheinlich unter dem Namen Aspirin besser bekannt ist und ich mag natürlich vorkommende Wirkstoffe. Warum? Keine Ahnung, vielleicht war ich in einem früheren Leben ja mal so eine Art Kräuterhexe. :D Das würde auch meine Teeaffinität erklären. Der Geruch war fußcremetypisch etwas lavendellastig mit dieser komischen an Schweiß erinnernden Basisnote die mir schon öfters bei Fußcremen aufgefallen ist. Aber an den Füßen ist das mit dem Geruch ja eher nebensächlich, denn wer von uns kommt untertags je mit der Nase an seine Füße? Mir fallen da jetzt nur Yogalehrer ein. :D
Die Hornhautreduktion an den Füßen war eher minimal, allerdings habe ich mir damit nur einmal und nicht wie empfohlen zweimal täglich die Füße eingecremt. Ich hab mir für gewöhnlich nach der Anwendung (hauptsächlich wegen dem Geruch) die Hände gewaschen, trotzdem hat sich gegen Ende des Produktes die Haut an meinen Handinnenflächen stellenweise angefangen abzuschälen, was ziemlich bescheuert aussieht und sich auch komisch anfühlt. Wer also empfindliche Hände hat, sollte besser die Finger davon lassen. Nachkaufen werd ich mir die Creme nicht, gegen Hornhaut bin ich mit dieser groben Fußfeile (sofern ihr wisst was ich meine: hat das Ding eigentlich einen speziellen Namen?) besser dran, jedoch werde ich in Zukunft weiter versuchen mir morgens die Füße einzucremen, das tut denen, glaub ich, nämlich ganz gut und warum sollte man nur im Sommer gepflegte Füße haben? Fußcreme hab ich noch eine offen, also fällt diese noch in die 1:5 Tauschsparte. :)

Nivea Moisturising After Sun Lotion 200ml
Die habe ich mir 2008 in Slovenien gekauft weil ich mir da am Metalcamp einen Sonnenbrand eingefangen hatte. Zwischenzeitlich hatte ich völlig vergessen dass ich diese Lotion besitze und beim ersten Sonnenbrand 2012 stellte sich heraus dass die Tube tatsächlich den Winter im Freien verbracht hatte, versteckt in der Tasche unter meiner Schwertkampfausrüstung. Konsistenz und Geruch waren jedoch unverändert, deswegen hab ich sie bei Bedarf weiterverwendet. Dank LSF 50 und geringer Sonnenexposition meinerseits kam sie recht selten zum Einsatz und wurde auch partout nicht leer. Als sich dann pünktlich zum 1. September der Sommer verabschiedete, hab ich beschlossen sie als Körperlotion einzusetzen und zwar konsequent jeden Morgen. Meine Haut ist eh eher trocken, da passt das gut und der Geruch war auch okay sowie recht schnell verflogen. Wenn ich die restlichen Altbestände aufgebraucht habe, werde ich mich nach einer vernünftigen Bodylotion umschauen. Eine Kreuzung aus dieser Creme und dem Aldo Vandini Anti-Cellulite Gel wäre ideal, allerdings wird es nichts von Nivea werden da sich auch Beiersdorf bezüglich der Tierversuchsthematik im Bereich -wir wollen ja keine Tierversuche machen, aber man schreibt sie uns halt bei neuen Rohstoffen vor- aufhält.



Wattepads My Face
Keine Angst, ich verschone euch mit Wattestäbchen und Toilettenpapier (das wäre auch unfair, die beiden Sachen verbrauche ich nämlich nicht alleine) aber die Wattepads möchte ich erwähnen, allein schon damit ich mir diese speziellen unseeligen Dinger nie wieder kaufe. Die Geschichte dahinter: ich kaufe die meistens bei Bipa da ich da am Wochenende beim Einkaufen immer vorbeikomme und im dm nie dran denke. Dort gibt es zwei Packungen von unterschiedlichen Herstellern die in etwa gleich wenig kosten. Ich weiß jedes Mal, wenn es soweit ist dass ich eine neue Packung brauche, nicht welches jetzt die fusselnden waren. Die Erkenntnis die ich hiermit festhalten möchte: die Packung auf der FUSSELFREI steht ist die falsche. Ich hasse es wenn mich ein Produkt so offensichtlich anlügt und ich auch noch darauf reinfalle.

Lidschatten s-he stylezone silber
Endlich, ich hab einen Lidschatten aufgebraucht. Bei dem bin ich ganz froh dass er endlich fertig ist, die Farbabgabe war so lala, mit Base in Ordnung, aber was mich wirklich gestört hat war das enorme Gekrümle. Beim Auftragen gings ganz gut, aber dann untertags hat sich das Zeug sukzessive von meinen Lidern verabschiedet und sich stattdessen auf meiner Brille vergnügt. Gegen Mittag wurde es dann meist recht neblig und Zeit zum Putzen. Eher lästig. Nachgekauft wird der vorerst nicht, ich glaub da werd ich anderswo glücklicher sollte ich mir tatsächlich wieder mal einen silbernen Lidschatten einbilden. Am Bild seht ihr übrigens wie klein das Ding war...

Diesel Loverdose Parfumprobe
Es war 2011, meine Schwester und mich verschlug es in eine Douglas-Filiale in Deutschland. Jede von uns bekam eine Loverdose-Probe und wir waren verliebt. Zu Weihnachten durfte dann die 50ml Ausgabe einziehen und ich glaube mit meiner werde ich noch ein bisschen auskommen. Haltbarkeit und Silage sind zwar bei Loverdose nicht schlecht, aber dass es sich hier um ein Eau de Parfum handelt, hab ich erst realisiert als ich die Aufschrift am Boden des Flakons entdeckte. Beim Aufsprühen kann man an mir erstmal Anis riechen, gefällt mir total gut, wie bei den meisten Kopfnoten ist das aber nur von kurzer Dauer. Die angebliche Mandarine kann ich nicht wahrnehmen, aber vielleicht bin ich da einfach schon zu sehr verwöhnt von Odin NYs Owari (die Kopfnote ist der Wahnsinn, einfach nur 100% Mandarine). Dann wirds auch schon recht blumig, Jasmin und, ich hätte eher auf Lilie oder sowas getippt, aber vielleicht riecht die Gardenie ja auch so ähnlich. Da muss ich mich mal genauer informieren. In der Basis kommt dann die Vanille ins Spiel, Hölzer kann ich nicht wirklich erschnuppern und Ambroxan (das scheint der Duftstoff zu sein den man früher aus Ambra hergestellt hat, heutzutage scheint das aber ohne Wal zu funktionieren und man verwendet stattdessen eine Salbeiart, was mir das Ganze wesentlich sympathischer macht) ist mir weiterhin olfaktorisch unbekannt, also kann ich euch darüber keine Auskunft geben... Lakritze kann ich an mir generell nicht wahrnehmen, absolut und überhaupt nicht. Ich hab mir sogar extra deswegen eine Packung Lakritze gekauft (okay, kaufen lassen, vielen Dank an meine kleine Schwester! und extra deswegen ist auch gelogen, ich hatte Halsschmerzen, da hilft Lakritze) um mir nochmal vor Augen zu führen wie Lakritze genau riecht. Aber Loverdose riecht für mich einfach nicht nach Lakritze, was ich fast ein bisschen schade finde da ich den Geruch ganz gern mag. Was mir außerdem aufgefallen ist: die Probe roch irgendwie süßer als die 50ml Ausgabe, das kann entweder Einbildung sein oder ist vielleicht auf unterschiedliche Umwelteinflüsse zurückzuführen. Wie auch immer, ich bin mit Loverdose sehr zufrieden und verwende es immer wieder mal. Für MEIN Parfum ist es mir ein wenig zu (na, wer errät was jetzt kommt?) blumig und wenn ich zwischendurch auch gern süß und nach Vanille rieche, für jeden Tag ist mir das zuviel.

Lipgloss jellypink
Es befinden sich genau zwei Paletten in meinem Besitz, die eine ist von H&M und enthält nur Lidschatten und die andere war so ein no-name Komplettpaket mit Lidschatten, Mascara, Lipliner, Kajal, Lipglossen und Rouge. Die Mascara ist schon lang aufgebraucht, das Rouge sowie einige der Lidschatten haben die Begegnung mit dem Badezimmerboden nicht überlebt und der Rest ist nach Möglichkeit im Einsatz. Die Lidschatten sind jetzt nicht wahnsinnig toll pigmentiert, aber mit Base lässt sich damit arbeiten und die Glosse sind eigentlich ganz toll da sie angenehm zu tragen sind und die Lippen pflegen. Warum es mir trotzdem so schwer fällt die aufzubrauchen? Weil sie in der Palette sind, die ich untertags nicht mitschleppe (mal ganz abgesehen davon dass der Deckel derselbigen auch schon Geschichte ist) und ich morgens keine Lippenprodukte verwende. Aber das durchsichtige Pink hab ich schon mal aufgebraucht, den Rest schaff ich mit der Zeit auch noch.

Nina Ricci Mademoiselle Ricci Parfumprobe
Wer auf Rosendüfte steht, wird hiermit sicher glücklich. Ich war davon nicht ganz so begeistert denn so gern ich echte Rosen mag, so wenig will ich wie eine riechen. Zumal es sich hier um ein Eau de Parfum handelt das schnell mal überdosiert ist und bei mir dann zu Kopfschmerzen führt. Als Abwechslung zwischendurch mal ganz nett vorallem weil es ein recht facettenreicher Rosenduft ist, aber definitiv nichts für jeden Tag, zumndest an mir. Laut parfumo findet sich in der Kopfnote neben der Rose auch noch Hagebutte, ich behaupte dass hier nicht die Frucht sondern die Blüte (bei mir heißt das Ding Heckenrose) gemeint ist und selbige den Rosenduft abwechslungsreicher macht. Wer allerdings darauf wartet dass sich die Kopfnote verflüchtigt und dem Oleander sowie dem Pfeffer Platz macht, der wird enttäuscht werden. Pfeffer kann ich ganz dezent riechen und beim Oleander bin ich eigentlich der Meinung dass der nicht wirklich auffallend riecht, werde aber bei Gelegenheit mal daran schnuppern. Moschus und weiße Hölzer in der Basis? Mag sein, aber vorallem die Hölzer sind wohl unter der Rose begraben und trauen sich an mir nicht nach draußen.

Tetesept Erkältungsbad
Ja, kurz vor dem letzten Wochenende hat mich die Erkältung erwischt. Ziemlich nervig, aber immerhin hatte ich so Gelegenheit den letzten Rest vom Erkältungsbad aufzubrauchen. Eukalyptus, Rosmarin und Kampfer geben eine tolle Geruchsmischung ab, das Badewasser wird grün, da bin ich schon glücklich. Wird definitiv wieder nachgekauft, aber erst wenn die Dose mit den blauen Schlaf gut Kristallen leer ist. So ungern ich nämlich die einzelnen Portionstütchen (außer zum Testen) mag, so unsinnig ist es zwei von den großen Dosen herumstehen zu haben.

Weleda Lavendelöl
Durfte auch mit ins Erkältungsbad da mir sonst eigentlich kein sinnvoller Anwendungszweck einfällt. War super für meine Haut, eincremen war danach definitiv nicht notwendig.

Rose Water
Hab ich mal im Asia Shop mitgenommen und wollte es für ein indisches Dessert verwenden, hab mich dann aber doch ewig nicht dazu aufgerafft und zwischenzeitlich auch vergessen wo ich das Rezept hingetan habe... Da das Ablaufdatum auch schon überschritten war, kam es einfach mit in die Badewanne.

So, das lief ganz gut diesen Monat, da wurde doch das ein oder andere unnötige Produkt ermordet und die Sammlung etwas minimiert. Bei der dekorativen Kosmetik mache ich auch langsam Fortschritte, auch wenn es ab und zu etwas frustrierend ist. Die Geschichte vom Kampf gegen den letzten Rest des Lippenstiftes gibt es dann hoffentlich nächsten Monat.
2 Sachen direkt ersetzt, 19 überflüssige aufgebraucht und 4 neu eingetauscht d.h. aktiv verinngert um 15 Dinge. Yay!
Neu dazugekommen sprich eingetauscht wurden der Kiko Sugar Mat Lack Sea Blue, Prada -Candy- Parfumprobe, das treacle moom coconut island Duschgel und Odin New York -Owari- Parfumprobe. Für den nächsten Tausch fehlen noch 4 Dinge.

Ich bin gerade schwer am Überlegen ob ich mir für 2014 ein Nagellackkaufverbot erteilen soll. Blöd wärs nicht und machbar kommt es mir auch vor, aber ich weiß nicht ob ich schon so weit bin das auch durchzuhalten. Hm, ich könnte eine Art Herausforderung daraus machen. Und für jedes geschaffte Monat gibts eine Belohnung. Darüber muss ich aber noch genauer nachdenken. 2013 werden auf jeden Fall noch zwei Lackwünsche erfüllt, und zwar Layla Black Forest und Zoya Rikki.

Hm, irgendwie ist das jetzt ein verdammt langer Beitrag geworden... Wenn das nächsten Monat auch so ist, überleg ich mir ob ich das nicht aufteile und so Mitte des Monats den ersten Teil veröffentliche. Was ist euch lieber, ein elendslanger Beitrag oder zwei nur halb so lange Beiträge?

Übrigens hätte ich letztens vor lauter Aufbrauchen und Dokumentieren beinahe die leere Mehlpackung fotographiert. :D Meine Schwester hat mich ganz kräftig dafür ausgelacht. :D

Mittwoch, 4. September 2013

Summerlook Gewinnspiel bei test to find the best

Hey Leute!

Heute gibts mal wieder einen Gewinnspiel-Beitrag von mir. Diesmal allerdings für Fortgeschrittene. ;)
Mo und Ma von test to find the best haben mittlerweile über 200 Leser und veranstalten aus diesem Anlass ein Gewinnspiel. Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Ich hab lange überlegt wie ich das umsetzen könnte und war erst ziemlich ratlos. Der heurige Sommer war etwas naja... bescheiden, die Hälfte des Urlaubs ging schonmal für den Autokauf drauf und der Rest ließ jetzt auch nicht so grandiose Sommerstimmung aufkommen.
Zwischendurch waren wir zwar viel unterwegs, ein bisschen was davon seht ihr auf den zusätzlichen Bildern, aber irgendwas hat gefehlt.
Dann fiel mir auch ein was es war: Party! Und was war die letzte Party auf der ich so richtig Spaß hatte? Queerattack! Tirols Clubnacht für les-bi-schwul, transX & friends. Findet normalerweise monatlich statt, macht aber im Sommer Pause. Ja, ratet mal wer das bisher nicht wusste... Aber bald ist es wieder soweit und deshalb kriegt ihr jetzt meinen Rainbow-Attack-Look zu sehen. :D
Übrigens ist das das erste AMU das ich je fotographiert habe (und es sieht auch genau so aus), also erwartet euch nicht zuviel von den Fotos.






Verwendete Produkte:
- b.pretty cardamom
- b.pretty silver spruce
- b.pretty deep sea pearl
- Catrice Forget-me-not
- essence -style me love- nails in style LE
- essence better than gel nails topsealer






Verwendete Produkte:
- RdL Young Eyeshadowbase
- essence eyeshadow Blockbuster
- essence eyeshadow hot chocolate
- NYX Jumbo Eye Pencil Rocky Mountain Green
- NYX Jumbo Eye Pencil Pacific
- H&M Glitter Eyeshadow Palette Violett, Flieder, Pink, Türkis, Mint
- Misslyn Kajal black
- Estee Lauder Mascara Sumptuous
- Look by BIPA Lipliner Orchidee
und irgendwas hab ich sicher vergessen...



 Ach ja, das übliche Problem mit solchen Fotos... In echt sah das a) besser und b) weniger fleckig aus. Mir gings zwar in erster Linie darum die Idee umzusetzen, aber vielleicht krieg ich das in Zukunft noch besser hin. 
Fotos von meinem Outfit erspar ich euch übrigens, das ist nämlich schlicht und ergreifend schwarz. :D














Teilnahmeschluss für das Gewinnspiel ist am Sonntag den 8. September, das heißt falls ihr mitmachen wollt, bleibt euch noch ein bisschen Zeit.



Dienstag, 3. September 2013

Aufgebraucht August 2013

Hallo Leute!

Auch im August hab ich einiges aufgebraucht und natürlich vor dem Weg in den Mülleimer festgehalten.
Zuallererst gibts allerdings die zwei Dinge die ich euch letzten Monat unterschlagen habe.

Kate Moss -Velvet Hour- Eau de toilette
Hat beinahe ewig gedauert das endlich zu leeren, habs am Ende mit zur Arbeit genommen und so dann auch endlich aufgebraucht. Mochte das eigentlich recht gern, allerdings war es mir für untertags eigentlich ein bisschen zu schwer. Angeblich riechen soll es nach blauem Pfeffer, Cashmere, Freesie (Kopfnote), Muskat und Patchouli (Herznote) sowie Amber, Ebenholz und Sandelholz (Basis). Fragt mich bitte nicht wie Cashmere oder Ebenholz riechen, ich weiß es nicht. Ebensowenig weiß ich inwiefern sich blauer Pfeffer geruchstechnisch von grünem, schwarzem oder andersfarbigem Pfeffer unterscheidet bzw. wusste ich vorher gar nicht dass es blauen Pfeffer überhaupt gibt. Das Parfum war trotzdem gut, Pfeffer roch man schon ein bisschen raus, an mir konnte ich auch Bergamotte wahrnehmen (jaha, das ist da angeblich gar nicht drin) und was rauchig-holziges. Blumig war der an mir so überhaupt nicht, was ich extrem gut fand. Die meisten Parfums tendieren an mir dazu ihren blumigen Anteil extrem in den Vordergrund zu stellen, was ich echt nicht ausstehen kann. Wenn es euch mal über den Weg läuft und ihr auf Parfums steht die ohne Blumen und Süßkram auskommen, schnuppert daran. Momentan ist es aber, soweit ich sehe, nicht mehr zu kriegen. Schade eigentlich, hätte ich mir vielleicht mal nachgekauft. Der Flakon war echt hübsch, nicht teuer und die enthaltenen 15ml kriegt man auch mal fertig. Wobei, Coty steht auch auf der Liste der "bösen" Firmen... Also eher doch nicht... Ich muss mich demnächst wohl mal ernsthafter mit dem Thema -Parfum von tierversuchsfreien Firmen- beschäftigen. Oder hat von euch jemand Tips dazu?

Das zweite Produkt war ein Lippenpflegestift von Yves Rocher -Fleur Noël-. Es roch tja, blumig. Zu blumig für meinen Geschmack, mit dieser einen speziellen Geruchsnote die ich nicht ausstehen, aber leider immer noch nicht benennen kann. Aber irgendwann komm ich dem Blümchen schon noch auf die Spur. Bestellt hab ich das Ding damals weil in der Beschreibung die Rede von Weihnachten und Zitrusnoten war. Ich dachte an Orange und Zimt und hätte nie mit sowas gerechnet. Aber war limitiert, von Üffes (das hält sich bei mir hartnäckig seit ich diesen Beitrag von Mercury gelesen habe) und kommt somit sowieso nicht mehr ins Haus.

Kommen wir zu den Dingen die ich tatsächlich im August geleert habe:

Zur Freude diverser Personen das GOSH DNA No.1 Deo Spray. Ja, das war das für Männer, die Frauendüfte haben mir nicht so ganz zugesagt. Übrigens ist das endlich mal ein Produkt das weder limitiert noch aus dem Sortiment genommen wurde bevor ich es aufgebraucht habe. Das nützt jetzt zwar nur meinen österreichischen Lesern etwas (dort kriegt man die GOSH Deos für 3,79€ bei BIPA) aber immerhin.
Die Wirkung war nicht so schlecht, die versprochenen 24 Stunden hielt es nicht durch, aber so ein nicht allzu schweißtreibender Arbeitstag war schon drin. Wobei mir vorkam dass gegen Ende die Wirkung etwas nachgelassen hat, das kann aber auch daran liegen dass wir zu der Zeit eigentlich ständig über 30°C im Labor hatten. Der Grund warum ich mir dieses Deo (und vorerst auch keine anderen Sprühdeos) nicht mehr kaufe: das Zeug verteilt sich nicht nur da wo man es hinsprüht sondern prinzipiell im ganzen Raum in einer ziemlich lästigen Nebelwolke. Ich bin da nicht so empfindlich, aber ich hab mir von mehrere Leuten sagen lassen dass dieser Effekt nicht gerade angenehm ist und das Atmen beträchtlich erschwert. So sympathisch mir GOSH sonst auch ist, die Sprühdeos bleiben in Zukunft im Regal, allerdings würde ich mich echt freuen wenn die Firma Roll-ons auf den Markt bringen würde.
Eingetauscht habe ich GOSH gegen das Baleo Zuckerschnute Roll-on das mir beim Shoppingausflug in DE zufällig über den Weg gelaufen ist und soviel kann ich euch schon verraten: das Zeug ist super! Dass es gut riecht hatte ich mir schon gedacht, aber das es von der Wirkung auch so toll ist, hat mich dann doch ein bisschen überrascht. Könnte also durchaus sein dass ihr hier in Zukunft öfter geleerte Balea Deos zu Gesicht bekommt.




Clarins Eau Dynamisante, hab ich von meiner Mum vererbt gekriegt, war mir an mir jedoch zu schwer obwohl da eigentlich tonnenweise Sachen drin sein sollen die ich gern mag. Orange, Zitrone, Koriander, Nelke, Kümmel, Rosmarin und Kardamom, leider konnte ich davon nicht wirklich was herausriechen. Was es so schwer macht ist meiner Meinung nach das Patchouli und irgendwie wird damit der ganze Rest zu einem undefinierbaren Gemisch. Fazit: viel hilft nicht immer viel und so gut die Beschreibung dazu klingt, wir werden keine dauerhaften Freunde. Das Bad roch damit allerdings ganz gut.





Catrice Skin Finish Compact Powder in der Farbe -natural beige- Da ich der Meinung war ich bräuchte unbedingt zwei Puderdosen (eine fürs Bad und eine für die Handtasche) durfte dieses hier im Bad einziehen. War eigentlich der Ersatz für das Catrice Puder aus der Vegas LE von dem ich dachte ich hätte es in Lichtenfels liegen lassen (war dort mit meiner Schwester auf einem genialen Deathstars-Konzert aber ich fürchte die Band sagt euch nichts, oder? Herrje, ich seh grad dass das im November 2011 war...). Besagtes Puder ist im Zuge einer Aufräumaktion letztens wieder aufgetaucht, ich schwöre euch das Ding lag in einem Dimensionsloch, anders kann ich mir das nicht erklären, vorallem da ich schon mehrmals genau an der Stelle danach gesucht hatte. Aber zurück zum eigentlichen Kandidaten. Positiv fiel mir als erstes der Kokosgeruch auf, klar, muss man mögen, aber mir gefiel es. Von den Eigenschaften her war es ziemlich gut, nur hatte ich das Gefühl dass es sich schnell aufbraucht. Naja, ist ja erstmal leer und da ich noch eine Dose halbleeres Puder sowie eine volle habe, stellt sich die Frage nach einem Nachkauf vorerst nicht. Wobei ich die quadratische Dose praktisch fand.

Dior Addict Eau Delice Parfumprobe, hab ich gekriegt als ich das Geburtstagsgeschenk für meine kleine Schwester besorgt habe (Zippo Feelzone for her, auch ein tolles Parfum, muss ich mir bei Gelegenheit wohl mal aufsprühen lassen und schauen wie es an mir so ist). Laut der netten Kartonumhüllung soll es nach Cranberry, Ylang Ylang, weißem Moschus und frei übersetzt -Lebensfreude- riechen. Lebensfreude, ah ja. Laut Parfumo sind auch noch Bergamotte, Orange, Jasmin, Kirsche, Rose, Bittermandel, Zeder und Vanille mit von der Partie. So richtig rausriechen kann ich nichts davon. Es ist an mir ziemlich blumig, nicht unangenehm aber halt recht blumig, auf Jasmin und Rose hätte ich jetzt nicht getippt und wie Ylang Ylang genau riecht weiß ich leider auch nicht (ich weiß noch nicht mal so genau wie man das ausspricht... die geruchstechnische Bildungslücke sollte ich aber wohl mal schließen). Der Rest ist leicht fruchtig, aber irgendwie dezent und nicht wirklich einer bestimmten Frucht zuzuordnen. Später wird es dann ein bisschen weicher, holziger, das dürften Zeder und Vanille sein die sich aber auch sehr im Hintergrund halten. Alles in allem recht angenehm, an mir wie üblich zu blumig und mir persönlich fehlt das Aufregende, Interessante daran. Kann ich zwar weiterempfehlen, wird aber nicht in größerer Menge bei mir einziehen.

Aldo Vandini Vino Spa Cellulite Gel Creme, hatte ich jetzt schon zum zweiten Mal, war ganz nett und ich bilde mir ein dass es half morgens wach zu werden. ABER: ich bin ein ziemliches äh... Verpackungs- und Verpackungsaufdruckopfer, insofern mag das der es-steht-drauf-dass-Koffein-drin-ist-Placebo Effekt gewesen sein. Die Konsistenz war angenehm, das Gel zog schnell ein, der Geruch war etwas gewöhnungsbedürftig aber okay, Anit-Cellulite-Wirkung konnte ich leider keine feststellen, aber ich muss auch zugeben dass ich mich nicht jeden Tag damit eingecremt habe und auch nicht zusätzlich das empfohlene Thermo-Peeling verwendet habe. Schlimmer wurde es aber auch nicht und hey, was haben wir uns erwartet?
Das Wundermittel gegen Cellulite gibt es halt noch nicht, da bleibt uns nichts anderes übrig als Sport zu betreiben und uns möglichst gesund zu ernähren...
Die Tube ist übrigens unpraktisch, selbst wenn durch Schütteln, Einsatz der Schwerkraft etc. nix mehr rauskommt, ist immer noch einiges drin. Wesentlich mehr als man bei der Konsistenz erwarten würde. Aber wozu gibts die Schere?
Aldo Vandini gehört übrigens zur Mann & Schröder GmbH die auf der Tierversuchsliste nicht aufscheint. Auf der Firmen-Website äußert man sich zum Thema Tierversuche nicht, es lässt sich aber herausfinden dass die Produkte auch in China am Markt sind. Okay, kan man jetzt darüber diskutieren ob die Firma auf die rote oder die grüne Liste gehört, da die Produkte aber nicht unbedingt im günstigen Bereich liegen, werde ich mich wohl erstmal bei anderen Firmen durchtesten.

Body&Soul Verwöhn Duschpeeling Oriental Spa hab ich mal zufällig für, ich glaube, 90 Cent bei Müller entdeckt (ging wohl aus dem Sortiment), mitgenommen, getestet und mir gleich noch eines davon geholt. Den Geruch fand ich total super, auch wenn ich bei Oriental Spa erst eher an etwas in Richtung Gewürzmischung dachte. Tatsächlich gerochen hat es irgendwie nach Kampfer und Minze, für mich war das DER typische Sauna-Wellness-Geruch. Der Peeling Effekt war ganz angenehm, vorallem nach dem Sport war das eigentlich mein Lieblingsduschgel. Momentan hab ich noch mehr als genug Duschgel (meine Schwester hat mir übrigens unterstellt ich würde schummeln, weil ich eines davon in den Flüssigseifenspender gefüllt habe und zum Händewaschen verwende, ich behaupte, das ist durchaus erlaubt, wie seht ihr das?) aber sobald die alle sind, dürfen es nur mehr zwei sein, ein normales und eines mit Peeling-Effekt. Ein einziges ist mir zuwenig, ein bisschen Abwechslung brauch ich einfach.

Das Mascara-Massaker ;)
Catrice Lashes to Kill black green aus der Nymphelia LE Anfang 2012. Diese Mascara musste ich damals natürlich haben weil sie grün war. Naja, die Eigenschaften waren die gewohnt guten der Lashes to Kill, die Farbe war ein dermaßen dunkles Grün dass eigentlich kein Unterschied zu schwarz wahrnehmbar war. Als ich sie leer hatte, wollte ich sie auswaschen um das Bürstchen aufzubewahren, da mir bei neuer Mascara anfangs immer zu viel Tusche auf die Wimpern kommt und sich das mit einem alten Bürstchen gut ausbessern lässt. Bisher hab ich einfach immer die vorherige, schon leere Mascara dafür verwendet, ist aber hygienisch nicht so klug, deshalb auswaschen und so. Leichter gesagt als getan... Leer ist nicht gleich leer und nachdem ich den Abstreifer rausgenommen hatte, wurde und wurde das Ding nicht sauber. Schütteln, ausspülen, Seife reinkippen, schütteln, ausspülen, wiederholen und selbst nach unzähligen Durchgängen kam da immer noch blau-grüne Soße raus. Irgendwann hab ich dann aufgegeben, das Bürstchen abmontiert, ausgewaschen und in das geleerte und geöffnete Dior Addict Röhrchen gestellt. Geht auch. Ich wollte das Ding zwar irgendwie staubgeschützt lagern, aber lieber trocken und eventuell etwas staubig als potentiell feucht und hygienisch bedenklich. Fazit der Sache: die Hälfte der enthaltenen Mascara trocknet sowieso ein und die enthaltene Menge reicht bei 1-2 maliger Verwendung pro Tag viel zu lange. Allerdings hab ich keinen Schimmer wie man dieses "Problem" lösen könnte. Meine aktuelle Mascara ist so eine Mini-Testausgabe und selbst die krieg ich in den empfohlenen 6 Monaten (oder sinds bei Mascara noch weniger?) kaum fertig. Auf die nächste Tusche kommt auf jeden Fall das Öffnungsdatum drauf und dann schauen wir mal wie lange ich damit auskomme. Würde mich echt mal interessieren.

Essence Better than gel nails Topsealer fast dry den letzten Rest in einen neueren geleert, etwas Verdünner dazu und erledigt. Die Zusammenkipperei scheint allerdings Bläschenbildung zu fördern... Naja, bei Glitterlacken ist das nicht so das Problem und auch sonst sieht das außer einem selber doch sowieso keiner... Ein neues Fläschchen gibt es erst wieder wenn die aktuellen Bestände aufgebraucht sind. Da muss ich dann wohl schauen wie das Zeug jetzt nach der Sortimentsumstellung heißt.
Ach ja, mittlerweile bin ich soweit dass ich den Lack von dem Fläschchen abkratze um zu sehen wie viel noch drin ist. Trotzdem ein blödes Patent.




Cerruti 1881 Parfum hab ich auch endlich leer gekriegt, sehr zur Freude meiner Schwester. Die kann dieses Parfum nämlich überhaupt nicht ausstehen, was laut ihr daran liegt dass unsere Mum das damals als meine Schwester gerade den Führerschein machte (L17, sprich gefühlte 50.000 Kilometer unter Aufsicht fahren) häufig trug und die damit verbundenen Erinnerungen nicht gerade positiv sind. Tatsächlich handelt es sich dabei um ein und dasselbe Parfum, da meine Mum es irgendwann mir vererbt hatte. Ich fand es ganz okay, wie üblich aber zu blumig. Klar, was will man bei Freesie, Veilchen, Mimose und Jasmin anderes erwarten? Einzelne Blümchen hab ich nicht herausgerochen, lediglich die Orangenblüte konnte ich wahrnehmen und die gab dem ganzen eine angenehme Zitrusnote und die nötige Frische. Die holzigen Noten in der Basis gingen an mir wohl auch etwas unter, nach einiger Zeit wurde der Duft einfach etwas weicher und weniger blumig. Auch die angeblich enthaltene Bergamotte rieche ich nicht heraus bzw. nehme ich wohl nicht so richtig wahr da Bergamotte in meinem Kopf nach Earl-Grey Tee riecht und alles andere wohl als Zitrone schubladisiert wird.
Alles in allem ein schöner, eher unauffälliger Duft mit dem man nicht allzuviel falsch machen kann. Wenn ihr auf der Suche nach einem schönen Alltagsduft seid und Blumendüfte mögt, schnuppert mal daran, das Parfum ist, obwohl schon seit 1995 am Markt, immer noch erhältlich und meist um Muttertag herum bei dm und BIPA immer mal wieder günstiger zu kriegen.

Damit sind wir diesen Monat bei 11 verbrauchten Sachen, 2 davon eigentlich vom Juli und eines wurde direkt ersetzt. Das heißt aktiv verringert hab ich meine Sammlung um 8 Dinge, dazugekommen sind das Treacle Moon Duschgel one ginger morning und das Fruchtsäurepeeling von Rival de Loop, für den nächsten Tausch muss ich noch 3 Dinge leer machen.
Die Motivation ist noch da, aber es ist irgendwie nervig dass von der dekorativen Kosmetik nichts leer wird. Lippenprodukte halten ewig, Lidschatten sowieso und Kajalstifte brauchen sich irgendwie auch kaum auf obwohl ich vorallem beim Augenmake-up nicht gerade zurückhaltend bin... Naja, zumindest bei Parfum und Duschgel mache ich Fortschritte.

Freitag, 16. August 2013

Inspired by Fang-Tastic

Hey Leute!
Heute gibts eine Premiere. :) Ich stell endlich mal ein Nagellack-Bild online! Yay! Einige haben sich sicher schon gefragt warum der Blog -malachite nails- heißt wenn es hier nie Lackbilder zu sehen gibt.

Schuld daran ist irgendwie Elena, die hat nämlich letzte Woche die Halloween-Kollektion von China Glaze geswatcht und mir damit offenbart dass ich, obwohl ich immer gespannt auf die Halloween-Lacke warte, dieses Jahr keinen davon brauche. Einerseits gut, andererseits auch irgendwie schade.
Der Lack der mir von den Pressebildern und vom Namen her am besten gefiel war Fang-Tastic und hat sich für mich persönlich als ziemliche Enttäuschung herausgestellt. Verschiedenfarbiger hexagonaler Glitter in zwei Größen in Klarlack. Öh? Das sieht zwar ganz nett aus, aber deswegen kauf ich mir doch keinen China Glaze-Lack. Sowas krieg ich mit meinen vorhandenen Glittertoppern doch auch hin.

Lacke herausgekramt:



















Gesagt, getan. Auf den Nägeln hatte ich Dier Nr. 75 den ich durch einen Tausch mit Sabrina bekommen habe. Tolle Farbe, sieht in der Flasche noch etwas unspektakulär aus, aber auf den Nägeln zeigen sich die tollen rotvioletten Schimmerpartikel im Lack.


Darüber hab ich dann auf jeden Nagel ein paar Hexagone aus essence -Evil Queen- (hat mir Sabrina als Goodie ins Tauschpaket gelegt, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe, weil ich die Snow White LE leider verpasst hatte) plaziert, dann eine Schicht des blauen Primark-Glittertoppers und zum Schluss eine Schicht essence -It's purplicious- (die alte Version mit den rechteckigen pinken Partikeln und ohne Hologeglittere)



Klar, sieht nicht aus wie Fang-Tastic, soll es aber auch gar nicht. Mir ging es um die Idee und die Kombination hat mir richtig gut gefallen, so was werd ich in Zukunft öfter machen.

Außerdem krieg ich damit endlich mal ein paar von den Glittertoppern weiter, solo auf einem Basislack find ich die meisten nämlich irgendwie nicht so aufregend.

Wie gefällt es euch? Hübsch oder zu viel Glitter?


Montag, 5. August 2013

Aufgebraucht Juli 2013 und jede Menge Geschwafel



So, jetzt schaff ich es doch mal so einen Post zu verfassen. Ich les so was ja immer gern bei anderen, aber bisher war es mir einfach zu lästig die leeren Verpackungen zu sammeln und dann am Ende des Monats zu fotografieren.
Aber mittlerweile sind mein Smartphone und ich recht gute Freunde geworden und das Ganze ist etwas einfacher. Ja, die Bildqualität wird dementsprechend nicht so aufregend sein, aber darum geht’s mir ja dabei nicht. 

Warum ich das jetzt überhaupt angefangen habe, hat ja eigentlich einen ganz anderen Grund. Da mir langsam ein bißchen der Platz ausgeht und ich von dem meisten Schminkkram mehr als genug habe, hab ich beschlossen das mal ein bißchen zu reduzieren. Nagellacke trau ich mich gar nicht mehr zu zählen, Duschgel wird langsam weniger und Lidschatten etc. reichen vermutlich auch für zwei Leben. Das vorrangige „Problem“ ist wohl der Nagellack, aber da hab ich in letzter Zeit kaum was gekauft und mir vorgenommen nur was mitzunehmen wenn es echt ein besonderer Lack ist. Außerdem hab ich vor kurzem festgestellt daß viel zu viele Firmen Tierversuche durchführen. Ich bin zwar weder Vegetarier noch Veganer, finde aber daß mein Nagellack, mein Lidschatten und diverse andere Kosmetik nicht an Tieren getestet werden muß. Nach ein bißchen Recherche hab ich folgende Liste gefunden http://www.kosmetik-vegan.de/tierversuche/ und orientiere mich jetzt daran. Die PETA-Liste ist meiner Meinung nach Schrott, mag ja sein daß The Body Shop tierversuchsfrei produziert, aber sie gehören jetzt nun mal zu L’Oreal, einem Konzern der Tierversuche durchführt. Die Empfehlung der PETA lautet trotzdem TBS-Produkte zu kaufen um L’Oreal zu zeigen „daß der Markt für tierfreundliche Produkte riesig ist.“ Zitat Ende. Soll das ein Witz sein? Gut, ich war vor kurzem noch ziemlich planlos was dieses Thema anbelangt (und dann ziemlich entsetzt wie viele Firmen Tierversuche durchführen/durchführen lassen), aber die Aussage finde ich einfach nur bescheuert. L’Oreal dürfte das mehr als nur egal sein wo jetzt die Kohle reinkommt, wenn die Leute die gegen Tierversuche sind ihnen auch noch das Geld nachwerfen, werden sie sich wohl kaum beschweren, aber dass sie deswegen auf Tierversuche verzichten, so realitätsfremd kann wohl keiner sein dass er/sie das glaubt. Äh, ja, Fakt ist dass ich dementsprechend von diversen Marken nichts mehr kaufe. Bei einigen ist mir das ziemlich egal, bei anderen weniger. AXE-Duschgel werde ich ziemlich vermissen und Misslyn hatte sowohl tolle Lacke als auch Kajalstifte. Aber schöne Sachen gibt’s auch anderswo und wie gesagt, die aktuellen Bestände meinerseits reichen auch noch ne Weile.

Reduzieren okay, aber wie? Ich hab mir da was Tolles ausgedacht. Ähm… nö, hab ich nicht.

Ich hab die Idee auf einem Blog entdeckt und entsprechend angepasst. Die ursprüngliche Idee findet ihr hier http://kosmetikmord.blogspot.co.at/2013/06/project-n-empty-pan-reloaded.html
Ich mach es folgendermaßen: für fünf geleerte Produkte darf ein neues einziehen. Ausgenommen davon sind Dinge von denen ich nur ein Stück besitze, wie z.B. Deo (bin ganz stolz auf mich dass ich das mal hingekriegt habe, ach ja, Rexona vermisse ich auch ziemlich), Shampoo und Spülung, Zahnpasta. Bei diesen Produkten darf 1:1 gegen ein Nachfolgeprodukt getauscht werden. Natürlich werden diese Dinge nicht in die 1:5 Tauschrechnung einbezogen.

Klingt soweit ganz gut und funktioniert auch nicht schlecht, ich muss mir nur noch überlegen wie ich es schaffe dass am Ende nicht ausschließlich Nagellack übrig bleibt. Und wie ich geschenkte Sachen handhabe weiß ich auch noch nicht… Immerhin lasse ich mir zum Geburtstag von meinen lieben Schwestern ein paar fyrinnae-Pigmente schenken und im Schrank warten immerhin noch ein Nagellack und drei Duschgels auf den Tausch. So, nun aber mal zu den aufgebrauchten Sachen:


Meine geliebte Rival de Loop young Eyeshadowbase ist leer geworden, hab mir beim letzten DE-Shopping-Ausflug neue mitgenommen und 1:1 getauscht.
Der Kajalstift war von LOOK by Bipa und wahrscheinlich schon seit Ewigkeiten aufgebraucht. Ist beim Aufräumen aufgetaucht und ich hab festgestellt dass der überhaupt keine Mine mehr hat, dürfte mal geschmolzen sein. Zählt aber trotzdem. :)


Catrice Lashes to Kill Mascara in schwarz war wohl auch schon länger leer, endlich entsorgt. Wird definitiv nachgekauft wenn die limitierte Schwester in dunkelgrün leer ist.

Yves Rocher Lavendel Eisgel: war ganz nett, roch nach Lavendel  und hat auch gekühlt, trocknete aber auch die Haut ziemlich aus. Klar, trotzdem nicht so toll, wird definitiv nicht nachgekauft zumal Üffes :) sowieso gestrichen ist.
 Auch beim Aufräumen gefunden:
- Ombia Care Lippenpflegestift, beinahe aufgebraucht, mittlerweile davongelaufen und somit entsorgt
- no name Lippenstift in eher undefinierbarer Farbe, Deckkraft nicht so überzeugend und auch nicht mehr sonderlich vertrauenswürdig vorallem da ich absolut nicht mehr weiß wo ich den her habe -> entsorgt
- Theaterblut, war mal ne Anschaffung für Halloween, irgendwo müsste immer noch ein Labormantel mit Blutflecken herumgeistern, ist zu einer teils flüssigen, teils bröckeligen Konsistenz mutiert und wird entsorgt

Astor Kajal in schwarz, war einige Zeit DER schwarze Kajal in meinem Besitz, super Produkteigenschaften, hab dann aber ausprobieren müssen ob der von Misslyn besser ist (nein! die farbigen Kajale sind besser, aber der schwarze ist zu hart) und muss sobald die restlichen Schrankleichen verbraucht sind wohl von neuem die Suche nach einem guten schwarzen Kajal beginnen. Diesmal allerdings tierversuchsfrei, bin schon gespannt was sich da findet.
 
 Aveo Nagellacketferner mit Aceton und Mandelduft. Endlich fertig, ein Großteil ging für die Reinigung nach einem Nagellackselbstmord (mein China Glaze -don't be a luna-tic- ist vom Wohnzimmertisch gestürzt...) drauf, der Rest für die Fußnägel. Für die Fingernägel nehm ich nur noch den Priti Soja-Entferner und bin beinahe alle Probleme los. Das Zeug stinkt nicht, es gibt keine verfärbten Nägel mehr, die Nägel splittern weniger nur teuer ist der Spaß. Dafür aber wesentlich ergiebiger als der Standard-Nagellackentferner da das Zeug nicht so verdammt schnell verdunstet.Aveo NLE wird also definitiv nicht nachgekauft
 Endlich mal die ganzen halbleeren, schon etwas eingedickten Topsealer hervorgeholt (undurchsichtige Fläschchen, so ein Schmarrn und ja, ich bin zu faul da jedesmal soviel Lack vom Glas zu kratzen damit ich sehe wie viel noch drin ist, sieht außerdem besch... eiden aus), zusammengekippt, ein paar Tropfen Verdünner spendiert und gut ist. Zwei leer und einer unrettbar eingetrocknet. Wird dann 1:1 eingetauscht wenn wirklich nur mehr eine Flasche davon herumfleucht.
Außerdem leer gekriegt: Vanille Duschgel das ich mal zusammen mit einem tollen Badetuch zu Weihnachten geschenkt gekriegt habe. Roch ganz gut, die Konsistenz war etwas seltsam und da ich a) noch genug Duschgel habe und b) keine Ahnung hätte wo man das kriegt, wirds nicht nachgekauft.

So, das macht exklusive Eyeshadowbase 12 geleerte Produkte. Yay!
Edit: zwei Dinge hab ich vergessen, die zeig ich euch im August-Beitrag, insofern sind es 14 geleerte Produkte.
Für die ersten fünf durfte der KIKO Sugar Mat Lack 643 Spring Green einziehen, für die zweiten fünf der P2 Sand Style Lack confidential. Ja, in DE musste ich ein paar der Sandlacke mitnehmen, vorallem da KIKO die gerade rauswarf. Sea Blue wartet noch auf den Tausch, sowie 3 treaclemoon Duschgel-Minis.

Wird noch ein bisschen dauern, aber für den Anfang bin ich ganz zufrieden mit meinen Erfolgen. Irgendwie ist es ein bisschen wie ein Spiel und macht richtig Spaß.