Montag, 23. Dezember 2013

Aufgebraucht November 2013

Hallo Leute!

Der November ist um und ich bin spät dran mit dem aufgebraucht-Beitrag... Viel Arbeit, wenig Zeit und der erste Weihnachtsstress, so lässt sich der November eigentlich ganz gut zusammenfassen und er ging auch nahtlos in den Dezember über, der vorerst mindestens genauso anstrengend ist.
Aber genug gejammert und ab zum monatlichen Müllhaufen. :)

-Klimt- Gustav Klimt Vienne Parfumprobe
Flog auch schon ewig bei mir rum, hab ich sporadisch mal benutzt und jetzt schließlich aufgebraucht. Nerviges Probenfläschchen ohne Sprühvorrichtung. Wie das in meinen Besitz gelangt ist, weiß ich gar nicht mehr, aber ich hab jemanden von der weiblichen Verwandtschaft in Verdacht, vermutlich ein Urlaubsmitbringsel vom Attersee. Im Internet findet sich über dieses Parfum so gut wie keine Information, also kann ich euch jetzt nicht mal sagen wonach das im Einzelnen riechen soll, zumal ich es nicht geschafft habe da irgendeine einzelne Komponente rauszuriechen. Gut, Sandelholz müsste meiner Meinung nach drin sein, aber das kann auch etwas Artverwandtes oder ein Zusammenspiel anderer Komponenten sein. Das Parfum würde ich bei unisex an der Grenze zum Männerduft einordnen, anfangs riecht es recht frisch, später wird es recht schwer. Haltbarkeit fand ich ziemlich gut und es wird im gesamten Duftverlauf weder blumig, süß oder fruchtig. Interessant fand ich es auf jeden Fall, aber größere Mengen würden selbst bei Verfügbarkeit nicht einziehen da mir doch irgendwas fehlt. So schön ich es finde wenn ein Parfum ohne offensichtliche Blumen auskommt, so geht mir doch irgendwie zumindest eine fruchtige Komponente ab.
Also heißts weiter testen.

-Owari- Odin New YorkParfumprobe
Vor ein paar Wochen hab ich zufällig auf Give the Bitch her Chocolate über Aus Liebe zum Duft gelesen, ein bisschen durchgestöbert und mir vorgenommen da mal zu bestellen. Als ich meiner Schwester davon erzählte, war die gleich Feuer und Flamme und aus irgendwann wurde September. Ich habe mir insgesamt 6 Proben bestellt und war wahnsinnig gespannt wie die riechen würden. Duftbeschreibungen sind ja immer so eine Sache und mir ging es schon öfter so dass eine Duftbeschreibung echt toll klang, das tatsächliche Parfum mir dann aber überhaupt nicht zusagte. Aber ich glaube ich hab mittlerweile ein bisschen herausgefunden was mir gefällt und was nicht. Gut, ich hab eine recht großen Bogen um alles Blumige gemacht und hauptsächlich in der Unisex-Abteilung zugeschlagen, aber trotzdem. Das erste Parfum aus dieser Bestellung ist nun leer und ich muss sagen ich fand es richtig gut. Nicht -das ist mein Parfum, ich brauch nie wieder ein anderes-gut, aber gut. Es roch toll nach Mandarine, richtig fruchtig ohne dabei süß zu sein. Der Duftverlauf war jetzt nicht sonderlich aufregend, am Ende kam das Holzige ein bisschen durch, aber sonst roch es eigentlich durchgängig mandarinig-fruchtig. Die Haltbarkeit ist ein wenig schwach, aber was ich so gelesen habe, ist das ein Standardproblem bei Zitrusdüften und an mir hielt es besser als z.B. der schwächliche Hauch von Bvlgari.
Der Preis liegt bei 130€ für 100ml, was jetzt erst mal teuer klingt, aber wenn ich so schaue, dann sind 100ml von z.B. Dior Hypnotic Poison Eau Sensuelle ähnlich teuer, je nachdem ob man jetzt eine 100ml Flasche oder zwei 50ml Flaschen nimmt. Insofern bin ich um eine Dufterfahrung reicher, habe mein Traumparfum immer noch nicht gefunden aber noch 5 weitere Kandidaten zum Eintauschen und Testen. Meine Schwester hat dafür durch eine mehr zufällig in ihren Besitz gelangt Probe zu ihrem Traumduft gefunden und riecht seitdem dank Love - don't be shy by Kilian extrem gut nach Marshmallows. :)

Sundance mattierendes Sonnenfluid LSF 30 50ml
Ach, was soll ich dazu sagen? Tolle Idee, schlechte Umsetzung. Es handelt sich hier zwar um eine solide Sonnencreme, aber mattieren ist leider nicht drin. Wäre zwar richtig cool gewesen wenn das funktioniert hätte, aber leider konnte ich nicht den geringsten mattierenden Effekt feststellen. Der Rest kam dann nach Ende des Sommers auf die Beine und nächstes Jahr wird dieses Produkt sicher nicht mehr bei mir einziehen. Geruch und Konsistenz waren okay, sonnencreme-typisch halt.

Balea Morgenfrische Tagescreme 50ml
Im Großen und Ganzen nicht schlecht, der Geruch war mir ein bisschen zu blumig und hat mich ab und zu etwas genervt, kurz nach dem Eincremen war davon jedoch nichts mehr zu merken. Da ich jetzt für den Winter etwas mehr Pflege wollte, hab ich mir eine andere Creme zugelegt, jedoch übersehen dass die neue keinen LSF hat. Hab ich dann auch schnell bereut, aber dazu wohl nächstes Monat mehr...
Konsistenz war genau richtig, eingezogen ist sie auch schnell, das größte Manko war in meinen Augen allerdings der Tiegel. Unhygienisch wenn man mit den Fingern reinfährt, Creme unter den Fingernägeln, ihr kennt das ja alle. Deshalb wird es beim nächsten Mal auf jeden Fall eine Tube und eine Creme mit LSF. Könnte aber durchaus sein dass es wieder eine von Balea wird.

Estee Lauder Sumptuous bold volume lifting mascara black 2,8ml
So ein langer Name für so wenig Mascara... War eine Probe die ich mal geschenkt bekommen habe, eine solide schwarze Mascara aber im Großen und Ganzen weder besser noch schlechter als andere. Die Größe fand ich gut, bei normalen Mascaras hab ich immer das Gefühl dass ich eh nur die Hälfte aufbrauche bevor sie eintrocknet. Die Bürste hatte so eine Tannenbaumform, vorne relativ schmal und hinten recht breit, war okay, aber mit einer eher geraden wie der Catrice Lashes to kill komm ich etwas besser zurecht. Selbige hab ich mir dann auch als Ersatz angeschafft und diesmal hab ich es auch geschafft das Öffnungsdatum drauf zu schreiben. Mal schauen wie lang es dauert bis sie leer ist.

Essence long lasting eye pencil 05 c'est la vie
Fragt mich nicht, was ich mir dabei dachte als ich mir silbernen Eyeliner kaufte. Ich weiß es wirklich nicht... War soweit ganz okay was die Farbabgabe anbelangt, aber fürs Auge etwas zu hart. Hab ich öfter mal im Augeninnenwinkel zum Highlighten oder auf der unteren Wasserlinie verwendet. Da ich immer noch unschlüssig bin ob mir Silber jetzt steht oder nicht, wird vorerst kein weiterer silbernen Eyeliner bei mir einziehen und der hier sowieso nicht. Fürs Auge mag ich lieber weiche Stifte. Praktisch an den long lasting eye pencils finde ich den Drehmechanismus, man sieht immer wieviel man noch hat und am Ende schneidet man einfach vorne ein Stück der Minenhülle ab und kann den Stift bequem bis zum Ende benutzen (vorausgesetzt man produziert beim Abschneiden keine Ecken und Kanten, aber dafür gibts dann ja eine Nagelfeile). Leider hat das Ganze auch einen Nachteil: man kann den Stift nicht anspitzen (zumindest wüsste ich nicht wie) und damit nur relativ breite Linien ziehen, außerdem bricht gern mal ein Stückchen ab wenn man ihn vor dem Benutzen zu weit herausdreht. Die breiten Linien waren für mich nicht so tragisch, für filigrane Lidstriche hab ich eh kein Talent, aber ist vielleicht eine hilfreiche Info.

Dontodent Cherry Mint Zahnpasta
Nachdem die Zahnpasta kurz bevor sie auf den Markt kam auf beinahe jedem Blog in meiner Leseliste zu sehen war und ich ja bekennender Kirsch-Fan bin, musste ich meine Schwester überreden mir die beim nächsten Ausflug nach Deutschland mitzubringen. Hat sie dann auch brav gemacht und ich hab mich wahnsinnig gefreut. Mittlerweile ist die Tube leer (und auf den Blogs häufen sich die Vanilla-Mint-Vorstellungen) und ich kann sagen ich war ganz zufrieden mit der Zahnpasta. Geschmack war super, geschäumt hat sie auch ganz normal, also nix zu bemängeln. Beim nach Nachschub Ausschau halten hätte ich beinahe die Sensident Apfel-Grüner Tee eingepackt, irgendwie war mir die Mischung aber dann doch zu experimentell (vorallem da ich das Zeug ja nicht alleine verwende...) und ich hab nochmal bei Dontodent zugeschlagen. Intensive clean und antibakterielle Wirkung haben mich überzeugt. Aber ich bin schon gespannt ob es die Vanilla-Mint Creme auch in die österreichischen dms schaffen wird, die Cherry Mint hatte ich nämlich hierzulande nirgends erspäht. Aber gut, wie oft steh ich vor dem Zahncremeregal? Kann also durchaus sein dass mir das einfach entgangen ist.

Aiko Shampoo Glatt und Seidig 300ml
Silikonfreies Shampoo mit angenehmem Geruch und Konsistenz mit dem meine Haare zufrieden sind. Ich hatte ja vor dem Umstieg auf silikonfreies Shampoo immer wieder Probleme mit extrem schnell nachfettenden Haaren, seit ich die Aiko Produkte verwende, gehören die jedoch der Vergangenheit an. Mit dem Shampoo war ich sehr zufrieden, wollte es auch nachkaufen, als ich aber dann vor dem Regal stand, hab ich das Shampoo mit Eisminze (auch Aiko) entdeckt und musste es einfach ausprobieren. Ja, es stand auch Limited Edition drauf... :) Aber wenn es das nicht mehr gibt werde ich sicher zu Glatt und Seidig zurückkehren.

Nivea feel&hold Haarspray 50ml
Und ein Kandidat der Kategorie -Produkte die mich anlügen- war diesen Monat auch dabei. Klebt nicht? Von wegen, und wie das Zeug klebt. Ich hatte schon Alleskleber der weniger geklebt hat. Und obwohl das Zeug so klebt, bleiben die Haare nicht da wo man sie hingekleistert hat. Und genau das ist das Problem: normalerweise brauche ich kein Haarspray, wenn mal irgendwo ein Haar sein Eigenleben führt, ist das kein Problem. Wie es der Zufall aber so wollte musste ich im November in einem Bereich arbeiten wo es sehr praktisch gewesen wäre wenn die Haare da geblieben wären, wo ich sie mit Haarspray befestigt hatte. Mit Nitrilhandschuhen die im besten Fall gerade voller Formalin sind, streicht man sich nicht eben mal eine lose Haarsträhne aus dem Gesicht. Da hat das Spray leider ziemlich versagt und auch den Geruch fand ich ziemlich penetrant. Definitiv kein Nachkaufkandidat.

Lipgloss nude aus Palette
Dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, von der Farbe sah man jetzt nicht viel, maximal wurden die Lippen eine Nuance heller, Pflege war für ein Gloss erstaunlich gut, wenn ich irgendwo auf der Palette auch nur den geringsten Hinweis auf den Hersteller gefunden hätte, wäre ein Gloss der Firma eine gute Investition, aber so kann ich nur die restlichen 8 Glosse aufbrauchen und dann weiterschauen.

Catrice feMALE Mascara Topcoat
Warum hab ich mir das denn angetan? Ach ja, es war reduziert und es funkelt. Und das Gefunkle war auch das Hauptproblem an der Sache. Hatte man das Zeug auf den Wimpern, sah es zwar vor dem Spiegel ganz nett aus, ab einer Armeslänge Entfernung war der Effekt aber nicht mehr sichtbar. Das Gefunkel verteilte sich den Tag über fröhlich im Gesicht und immer, wenn man in die Sonne oder eine stärkere Lichtquelle sah, war man schier geblendet von den ganzen Reflektionen. Irgendwie war das Ganze dann nicht sonderlich sinnvoll und nachdem die feMALE-LE auch schon eine Weile her war, beschloss ich den Mascara Topcoat als Haarmascara zu verwenden. Vorgestellt hatte ich mir das ganz nett, zum Beispiel bei geflochtenen Haaren, eine Strähne getopcoatet und dann zusammengeflochten. Aber leider wurden die Haare dadurch nicht silbern wie ich erwartet hätte sondern nur funkelnd, im geflochtenen Zustand sah man gar nix und beim Durchkämmen verteilte sich das Gefunkel auf der Bürste, der Kleidung und im ganzen Bad. Und wenn man dann auch noch gefragt wird ob im Bad eine Fee gestorben sei, dann kann man das Experiment guten Gewissens aufgeben. Wie ich an den letzten Rest ohne großes Verpackungsgemetzel und entsprechendem Verletzungsrisiko kommen soll, ist mir schleierhaft, insofern zählt die Tube als leer. Apropos Tube: die war durchsichtig, was ich schön fand, so sah man wenigstens wie viel noch drin ist. In Zukunft werd ich somit die Finger von Mascara-Topcoat jeder Art lassen, macht in meinen Augen :D bei mir keinen Sinn.

Astor Anti Shine Mattitude Powder 14g
Endlich, endlich ist das leer. Der letzte Rand außen war eine ziemliche Quälerei und als der dann zerbröselte,war es mit der Deckkraft auch nicht mehr weit her. Ein recht solides Produkt, werde ich aber nicht mehr nachkaufen da ich die Catrice-Puder in etwa gleich gut finde, selbige aber weniger kosten. Da die Beschriftung auf der Vorderseite transportbedingt vollständig verschwunden ist, bekommt ihr lediglich die Rückseite zu sehen, die ist generell auch ein bisschen aufschlussreicher.



Tja, der eine Unterlack ist immer noch nicht leer, aber ich muss sagen dieses Monat war ich froh wenn ich überhaupt mal dazu gekommen bin mir die Nägel zu lackieren...
Insgesamt 12 Produkte die leer geworden sind, 5 direkt getauscht und eines durch den 1:5 Tausch neu dazugekommen (das treacle moon Mini-Duschgel her mango thoughts) also hab ich meine Sammlung diesen Monat aktiv um 6 Produkte verringert. So weit, so gut. Nächsten Monat wird mindestens ein Duschgel leer und was den Rest anbelangt bin ich gespannt, vermutlich werden weniger Direkttausch-Kandidaten dabei sein. 


Kommentare:

  1. Parfümproben abfüllen zu lassen find ich prinzipiell eie gute Idee. Viele Düfte mag man nur hier und jetzt und wenn man die kauft, ärgert man sich schwarz!
    Meine Duftrichtung ist fruchtig, aber ohne Zitrus! Ein Hauch von pudrigem oder blumigten kann ruhig rein aber nur ganz ganz ganz dezent.
    FAst jeder Cremetiegel ist leider so... Ich schwör auf Plastiktuben aber das macht ja keiner. Weleda macht Metalltuben die gehen dann irgendwan kaputt -.-
    Diesen silbernen Eyeliner hatte ich auch mal. Ich hab ihn sogar aufgebraucht xD So schlecht fand ich den gar nicht mal. Die alten essence Kajals sind eindeutig zu hart >.< Die Rival de Loop Kajals und Lipliner haben hinten so nen Spitzer. Den hab ich missbraucht für so was xD Das Produkt selbst ist aber sehr doof. Ansonsten heißt es großzügig abstreifen.
    Cherry Mint zahnpasta: Fand ich lecker nur leider etwas zu gelig. Ist mir regelmäßig von der Bürste gefallen xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Danke für den Kommentar!

      Ja, Abfüllen macht durchaus Sinn, da bin ich auch gern bereit dafür ein paar Euros auf den Tisch zu legen.
      Gut, ein Parfum das ich toll fand und dann plötzlich nicht mehr riechen konnte, hatte ich bis jetzt zum Glück noch nicht, aber mir passiert es relativ oft dass ich eines ganz gut finde, mein Freund es aber überhaupt nicht ausstehen kann. Das ist dann halt auch blöd.

      Ich bin nach dem Weleda-Experiment reumütig zu Balea zurückgekehrt (die Outdoor Aktiv Gesichtspflege, Kunststofftube und soweit ich sehe auch Sheabutter-frei) und da vorerst ganz glücklich.
      Stimmt, die durchlöcherten Metalltuben ärgern mich bei Wundsalben etc. immer, die Weledatube hab ich so schnell geleert dass es nicht wirklich relevant war.

      Okay, das ist mir noch nicht passiert, aber da ich bei solchen Dingen eh eher tollpatschig bin, hab ich es mir wohl schon angewöhnt die Pasta etwas fester auf die Bürste zu drücken so dass es da kein Entkommen mehr gibt. :D

      Liebe Grüße,
      malachite

      Löschen