Freitag, 31. Januar 2014

6 Monate Kosmetikmord-Rückblick

Hey Leute!

Hier kommt der versprochene Kosmetikmord-Rückblick!
Seit Juli 2013 bemühe ich mich meine Kosmetiksammlung zu verkleinern und da dachte ich, wäre es an der Zeit für einen kurzen Rückblick.

Was mir zuletzt ganz extrem aufgefallen ist: es macht mich wahnsinnig wenn ich irgendwo zu Besuch bin und dort im Badezimmer solchen Kosmetik-Wildwuchs sehe, wie er bei mir noch vor kurzem geherrscht hat. Ich hab kein Problem damit wenn jemand viel Zeug hat, aber gerade bei solchen Sachen wie Duschgel und Parfum bin ich mittlerweile der Meinung dass es reicht wenn pro Kategorie weniger als 5 Flaschen herumstehen. Vorallem wenn dann von den Hausnummer 8 Flaschen 5 eh beinahe leer sind. Da juckt es mich dann irgendwie in den Fingern mit der (meistens) Besitzerin mal eine entsprechende Diskussion anzufangen. Aber eigentlich geht es mich ja überhaupt nichts an und, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, muss man auf sowas selbst drauf kommen. Wenn einem da jemand lang auf die Nerven geht, setzt meistens sowieso der Trotz ein und dann bringt es erst nichts.
Wobei ich zugeben muss, dass ich indirekte Aufbrauch-Propaganda betreibe und diversen Leuten regelmäßig von meinen Erfolgen berichte. :)

So, jetzt aber mal Fakten auf den Tisch, was hat sich wirklich geändert in meinem Badezimmer und darum herum?

+ Duschgel 
Duschgel hatte ich schon seit Ewigkeiten immer viel zu viel und bin echt stolz dass ich da jetzt auf einem vernünftigen Level angelangt bin. Soll heißen: ein Duschgel bei meiner Mum und zwei in meiner eigenen Dusche. Das heißt ich bin nur noch ein Duschgel davon entfernt mir wieder ein Duschpeeling zuzulegen. Darauf freu ich mich schon und das war auch mein Ziel, insofern ein Erfolg.
Wobei es hier eigentlich heißen müsste: darauf hatte ich mich gefreut. Bevor ich wusste dass die meisten Duschpeelings Kunststoff enthalten. Kunststoff? Jawohl, die letzten paar die ich in der Hand hatten, führen bei den Inhaltsstoffen spätestens an vierter Stelle Polyethylen auf. Mo von Test to find the Best hat einen tollen Beitrag zum Thema Mikroplastik in Kosmetik verfasst der mir ziemlich die Augen geöffnet hat. Das heißt in Zukunft heißt es noch genauer schauen beim Einkaufen denn leider findet sich sowohl in den Balea als auch in den Müller-Eigenmarken Peelings Polyethylen. Das Duschpeeling von terra naturi (auch Müller Eigenmakre) scheint in Ordnung zu sein und ich bin sicher wenn ich ein bisschen genauer suche, finden sich noch mehr. Zumal ich ja bereit bin für sowas auch ein paar Euro mehr auszugeben.
Dass ich das ein oder andere Duschgel in den Flüssigseifenspender gefüllt und somit etwas zweckentfremdet habe, ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung und ein legitimer Weg mal etwas aufzubrauchen das einem geruchstechnisch nicht oder nicht mehr zu 100% zusagt.

+ Paletten
Paletten sind an sich eine schöne und praktische Sache solange sie a) eine gewisse Größe nicht überschreiten und b) man sich die Anschaffung gründlich überlegt. Habe ich bei meinen beiden natürlich nicht gemacht und bereue es ein wenig, lerne aber daraus. Eine Palette mit Lipglossen kommt mir definitiv nicht mehr ins Haus und alles was nicht in meinem Make-up Täschchen Platz hat, ist zu groß. Was für mich in Zukunft ideal wäre, wäre eine Palette mit maximal 5 Lidschatten zum Selberzusammenstellen und Nachfüllen. Ich hatte mir da ja Hoffnungen gemacht dass mir das Kiko-System gefällt, aber als ich dann im Laden stand und die (meiner Meinung nach) viel zu große 3er-Palette in der Hand hielt, war klar dass es das nicht wird. Da passt einfach das Verhältnis nicht. Klar, die Lidschatten sind relativ groß, aber die Palette ist einfach noch viel größer, da sind mindestens 50% Luft drin. Das mag ich nicht, für mich muss sowas kompakt und praktisch sein. Aber gut, vielleicht kommt ja, bis ich meine Paletten leer habe, jemand bei cosnova auf die Idee mal so ein System einzuführen. Damit wären auch die ständigen Sortimentswechsel leichter zu verkraften.

Und wenn die ganzen Lidschatten etwas weniger geworden sind, werde ich mich vermehrt meinen tollen fyrinnae-Pigmenten zuwenden. Ein paar Minis hab ich mal bei einem Blogsale ergattert und meine beiden tollen Schwestern haben mir zum Geburtstag tatsächlich ein paar Fullsites geschenkt. Darüber hab ich mich wahnsinnig gefreut und momentan kommen die für besondere Anlässe zum Einsatz.



+ Parfum
Auch hier habe ich große Fortschritte gemacht, die meisten der ominösen Proben die überall so herumflogen wurden aufgebraucht, ich hab mich generell etwas mehr mit Parfum befasst und inzwischen eine wesentlich bessere Vorstellung davon was mir an mir gefällt und was gar nicht geht. Dank einer aus Liebe zum Duft-Bestellung habe ich noch ein paar Proben zum Eintauschen und Testen, ansonsten ist der Parfumvorrat aber definitiv überschaubar geworden.

- Lipliner
Es ist mir immer noch ein Rätsel warum ich so viele davon habe und wie zum Henker ich die jemals aufbrauchen soll. Da muss ich wohl mal sehen welche davon sich als Eyeliner einsetzen lassen und da einen größeren Fokus drauf legen. Akut bin ich aber noch dabei die tatsächlichen Eyeliner aufzubrauchen, da ich auch davon mehr als genug habe. Und in Zukunft wird kontrolliert ob diverser weiblicher Besuch seine Lipliner in meinem Bad "vergisst", ich bin nämlich sehr davon überzeugt dass der ein oder andere Stift auf diesem Weg zu mir gefunden hat.

- Nagellack
Da siehts düster aus. Momentan hab ich glaub ich genug Nagellack bis zum Ende meines Lebens. Aber a) kommt momentan eh nicht viel Aufregendes nach und b) gibts 2014 erstmal einen kompletten Nagellack-Kaufstop. Ich hoffe ich halte das durch und wenn ja, weiß ich am Jahresende in etwa wieviele Nagellackfläschchen ich pro Jahr effektiv leer kriegen kann. Dann kann ich mir ausrechnen wie viele Jahre ich noch mit meinem Lack auskomme und hoffen dass ich tatsächlich so lange lebe. :D
Aber im Großen und Ganzen stresst mich das jetzt nicht so, Nagellack und ich, das ist eine Leidenschaft für sich und ich bin ja wirklich glücklich mit meiner unvernünftig großen Sammlung.
Was ich auch endlich mal in Angriff nehmen muss: Lacke aussortieren bzw. die bereits aussortierten hier mal online stellen oder anderweitig loswerden. Ich bin nur unschlüssig wie ich die möglichst sinnvoll loswerde. Verlosen? Blogsale? Verschenken über facebook? Wie seht ihr das, irgendwelche Vorschläge?

Und noch ein bisschen Statistik:

                    gesamt    direkt     neu     effektiv
Juli                   15             1         2           12
August               9             1         2             6
September        21             2         4           15
Oktober            12             2         2             8
November         12             5         1             6
Dezember         11             3         2             6
insgesamt        80            14       13           53

Durchschnitt  13,3          2,3       2,2        8,8

Ja, so siehts aus. Ich bin auch wenn ich mir die Zahlen ansehe, recht zufrieden. Von den meisten Dingen hab ich zwar immer noch mehr als genug, aber den meisten unnützen Kram, der nur herumsteht, hab ich mittlerweile aufgebraucht. Schauen wir mal wie das nächste halbe Jahr so läuft.

Kommentare:

  1. Kosmetik-Wildwuchs in fremden Badezimmern?!! Hab ich noch nie erlebt. Die meisten haben nur so ein Federmappen-Großes Behältnis, wo der ein oder andere Kajalstift rausguckt. Und dann eben noch 1-2 Duschgele die in der Dusche rumstehen. Der Wildwuchs existiert eher bei mir... aber er ist geordnet ^^

    Deine Duschgels sind voll in Ordnung :D Ich hab noch etwas mehr als das... aber das meiste sind so 50ml Proben, die ich irgendwann gekriegt hab oder Sachena us Sammelbestellungen. Dann brauch ich 2014 been kein Duschgel mehr zu kaufen.

    Dass Duschpeelings Kunststoffpartikel haben war mir nix neues. Das ist auch bei Gesichtspeelings so. Ich hasse es. Ich benutze für die Lippen ein selbstgemachtes Zuckerpeeling und für's Gesicht Buches de Noel von Lush, was aus Mandel besteht.
    Womit ich eher ein Problem hab ist Zahnpasta, Mundspülung und Lipgloss. Da ist auch überall Plastik drin. Nicht so geil aber ich kann nicht drauf verzichten ~.~

    Paletten...
    Ich hab mir 2014 vorgenommen zwei Paletten zu kaufen. Ich habe nämlich nur zwei kleine... einmal eine graue (in echt schlechter Qualität) und dann die essence Legends of the Sky Palette mit extrem kleinen Pfännchen. Durch den Kauf bei Kiko ist die eine Wildcard weg. Jetzt folgt noch irgendeine nude-braun Palette. Mal sehen was ich da finde. Ich möchte die Paletten nur für's Übernachten und Wegfahren nutzen. Mir sind in Vergangenheit Lidschatten kaputt gegangen und sie nehmen echt viel Platz weg. Ich bin aber ein Gegner dieser Paletten die mehr als 10 Töne beinhalten. Lipglosspaletten find ich auch Humbug. Wenn da einer drin ist, ok aber keine spezielle Palette
    Die Kiko Paletten fand ich gut. Sie sind etwas größer, halten daher länger. Es sind nur leider nicht alle farben qualitativ gut :/ Die Artdeco Paletten dürften etwas für dich sein. Du kriegst so ziemlich jede Alltagsfarbe (bis auf warmrosa und beigegrau) einzeln.

    Lipliner... Zum Glück alle aufgebraucht. Ich habe mir irgendwann mal den Maybelline jade Colorsensational in Invisible (Transparent) gekauft. Seitdem will ich und brauche keinen anderen mehr. Braun und Lila lassen sich gut als Eyeliner verwenden.

    Nagellack... Da versuche ich auch einen Kaufstopp. Es wird aber schwer. Einmal, weil es gewisse Farben gibt die ich schon seit längerem will. Darunter: Schwarz-Rot, Metallic-Blau, Graublau, Graugrün ... Und zweitens... weil OPI in der Brazil Kollektion ein Petrol hat. Wie oft veröffentlicht OPI schon Petrol?! Alle 5-10 Jahre nur. ich hab noch einige Petrols aber... OPI Nagellacke find qualitativ einfach 100x geiler.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, jetzt komm ich endlich zum Antworten... Sorry, das Reallife hält mich momentan ganz schön auf Trab.

      Ja, ich hab die Erfahrung gemacht dass der Wildwuchs exponentiell mit der Anzahl der Frauen im Haushalt steigt ;) Duschgel fällt halt am ehesten auf weils frei rumsteht. In die Schränke guck ich ja nun nicht.

      Also meine Zahnpasta ist soweit ich das sehe Kunststoff-frei, Mundspülung und Gesichtspeeling verwende ich eher nicht, aber gut zu wissen dass sich das dort auch ausbreitet. Lipgloss? Na, grandios, das wird eine Recherchiererei wenn ich mir das nächste Mal sowas zulege. Bei den Lippensachen stehen die Inhaltsstoffe ja auch oft gar nicht drauf... Aber gut zu wissen, Danke!

      Hm, ja, Artdeco würde mir von der Optik und der Größe schon zusagen, aber seit ich für Neuanschaffungen diese Liste http://www.kosmetik-vegan.de/tierversuche/ zu Rate ziehe, steht Artdeco halt nicht mehr zur Debatte. Aber das hat überhaupt keinen Stress, die Lidschatten gehen mir nicht so schnell aus und irgendwann läuft mir schon noch die perfekte Palette über den Weg. Aber ich geb dir recht, zuviele Farben in einer Palette bringen nix.

      Tja, einen farblosen Lipliner hab ich hier auch noch... Lila Lipliner würde mit meiner Haarfarbe extrem dämlich aussehen, hab ich dementsprechend zum Glück nicht. Mit dem Rotbraun muss ich mal experimentieren ob das geht.

      Bis jetzt läufts ganz gut mit dem Nagellack, aber es ist auch erst ein Monat um und ich muss zugeben bei der letzten Catrice-Vorschau wurde ich schon so ein bisschen nervös. Holo-Lacke und Multichromes... Naja, mal abwarten.
      Außerdem überleg ich mir ja ein Belohnungssystem, damit gehts sicher leichter. Dazu kommt dann aber eh ein Beitrag.
      Puh, OPI hat mich eigentlich gar nie so überzeugt. Mag am Preis liegen der hierzulande dafür verlangt wird oder auch daran dass die extrem selten mal einen grünen Lack rausbringen. Da bin ich mit China Glaze und Zoya glücklicher und da stimmt die Qualität auch.
      Aber wenn du schon länger auf der Suche nach genau dem Farbton bist, ist es natürlich schwierig zu widerstehen wenn dann genau der rauskommt.

      Liebe Grüße,
      malachite

      Löschen
  2. Exponentiell mit der Anzahl Frauen im Haushalt. Ich will nicht wissen wie das mit einem Ehepaar und drei Mädchen aussieht die alle im Teenageralter sind o_O

    Ich weiß dass PEGs, PPGs und sonstige Plastikpartikel nicht das geilste der Welt sind... Ich kann auch verstehen, wieso Leute Produkte und Marken mit Tierversuchen boykottieren. Moralisch gesehen find ich das klasse und vorbildlich.
    Für mich gibt es konsumtechnisch "schlimmere" Sorgen: Unverträglichkeiten. Allein wegen Sheabutter fallen für mich eh schon 90% der Cremes, Haarkuren und >80% der Naturkosmetik weg. Ich vertrag z.b. auch keinen Couleur Caramel Lidschatten... Eigentilch müsste ich auch auf Cocamidopropyl Betaine verzichten (nachgewiesen ++), doch dann könnt ich weder Haarewaschen, Duschen noch Baden. DMDM Hydantoin, Kokosöl, Glycerin Stereate und SL(e)S stehen bei mir auch auf der Liste potentieller Allergiestoffe. Wenn ich dann noch auf Tierversuche etc. achte, kauf ich gar nix mehr ~.~

    Dafür boykottiere ich ganz andere Dinge: Starbucks, Woyton und Primark. Die ersten zwei Unternehmen haben sämtliche private Cafes unterer Stadt kaputt gemacht und nehmen horrende Preise. Dazu wird das Geld noch nicht mal korrekt versteuuert. Primark ist für mich der Inbegriff der Wegwerfgesellschaft.

    Was ist deine aktuelle Haarfarbe?
    Rotbrauner Eyeliner oder Lidschatten steht nicht jedem. Ich kanns tragen weil ich rotbraune Augen hab. Ich find sogar roten Lidschatten an rotgefärbten Haaren ziemlich geil (siehe Turamania).

    China Glaze und Zoya kann man nur im internet bestellen :/ Wenn es dafür einen Laden gäbe, hätt ich da sicher mal probiert. Ich kauf ungern die Katze im Sack xD
    Der Preis von OPI ist unverschämt. Ich hätt mir auch gewüscht dass ein Lack 6-8€ kostet und nicht 16€... Im Gegenzug gefällt mir die QUalität, die Füllmenge und ich kann mir sicher sein, das ich den Nagellack vertrage. Bei Essie ist das leidergottes Glückssache xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, dann erzähl ich dir von meiner tragischen Kindheit jetzt einfach nix. ;)

      Klar, wenn man irgendwas nicht verträgt (oder wie in deinem Fall so vieles o.O) dann achtet man auf jeden Fall darauf. Und Sheabutter ist ja wirklich fast überall drin, da ist es klar dass man das nimmt was man verträgt und Ende. Ich für meinen Teil muss mich zum Glück nicht mit sowas herumschlagen und kann mich auf andere Sachen konzentrieren. Zumal es ja den positiven Nebeneffekt hat dass es meine Auswahl einschränkt.

      Starbucks kenn ich vom Namen, Woyton sagt mir gar nix und Primark gibt es bei uns zwar einen, aber meistens kommt man da vor lauter Andrang gar nicht rein, also ja... Die Begeisterung hält sich in Grenzen.

      Meine Haarfarbe ist äh... natur-rot? Oder wie auch immer man das heutzutage korrekt nennt. Helle Haut, Sommersprossen und rote Haare halt. Roter Lidschatten ist bei mir grenzwertig. Durch die grünen Augen gehts, aber durch die Haarfarbe kann es auch schnell seltsam ausschauen.

      Ja, das ist der Nachteil an der Sache, wobei die Zeit als man OPI nur übers Internet bestellen konnte, auch noch nicht so lange her ist. Verträglichkeit ist da halt wieder der große Pluspunkt, da versteh ich dass du nicht mit anderen Firmen herumexperimentierst. Für mich ist das einfach, im Zweifelsfall gefällt mir die Farbe des bestellten Lackes nicht, verwenden kann ich ihn aber trotzdem, aber wenn man ihn nicht verträgt, ist es wirklich rausgeschmissenes Geld.

      Liebe Grüße,
      malachite

      Löschen
    2. Ich bin immer noch auf großer Entdeckungsreise. Ich werd wohl bald mal den Allergologen wechsel und hoffen dass ich wen mit ienem Arsenal an Teststoffen finde, der mir endlich mal glaubt, dass sich manche Allergien sofort ausbreiten und nicht nach 3 Tagen -.-

      Von Natur aus rote Haare sind echt toll :D Aber auch sehr selten. Dann kann ich verstehen dass rot auf rot etwas krass aussieht. Ich hab auch Sommersprossen xD

      Nagellack ist immer Glückssache. ich hab noch kein Muster gefunden weso ich den einen lack vertrage und den anderen nicht. Ich hab P2- Rebel nicht vertragen, vertrage aber nen hellrosanen Lack der gleichen Firma. Ich vertrag Essie - Lapiz of Luxury, scheine aber Probleme mit Dive Bar zu haben. Ebenso vertrug ich den Unterlack von Essie überhaupt nicht. Echt seltsam @.@

      Löschen
  3. Hey, ich suche gern gezielt nach Kosmetikmord-Blogposts, daher landete ich hier ^^ Ich finde deine Bilanz sehr interessant. Aufgrund der Bloggerwelt habe ich auch viel Sinnloses angehäuft, obwohl ich eigentlich kein Sammlermensch bin...
    Bei Duschgel und Parfum ist das bei mir allerdings nie wirklich explodiert, da habe ich je eins. Kaufe erst wieder, wenn's leer ist. Lipliner habe ich gar keine. Dafür liebe ich Nagellacke total, habe innerhalb des letzten Jahres meine Sammlung um locker 80-90% aufgestockt :'D Auf momentan ca. 70 Stück. Aufgrunddessen wollte ich dieses Jahr eigentlich auch keinen Nagellack mehr kaufen, was bis jetzt auch klappt, allerdings kommt diese Catrice LE mit Holobolo *zittrige Hände krieg* ... ohje. Aber Ausnahmen dürfen wohl sein?!
    Paletten habe ich 3: Eine selbst gemachte aus allen meinen depotteten Lidschatten und 2 Nakeddupes von MUA. Reicht.
    LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Michelle,
      freut mich dass du hierher gefunden hast!

      Wow, so konsequent könnte ich bei Duschgel und vorallem bei Parfum nie sein. Zumal ich da einfach Abwechslung brauche. Aber ich finde es echt bewundernswert wenn das jemand schafft.

      Ja, Nagellack, da habe ich auch mehr als genug (ehrlich gesagt trau ich mich schon gar nicht mehr zählen) und dieses Jahr sollte wirklich, wirklich keiner mehr dazukommen. Aber mir ging es bei der Presseinfo für diese Catrice-LE ähnlich. Klar, Hololacke hab ich schon ein paar, aber ob da nicht der mega-tolle Lack in einer absoluten Wahnsinnsfarbe dabei ist? Gut, mal die ersten Bilder abwarten und dann kann ich mich immer noch entscheiden.

      Fürs Lidschatten depotten bin ich einfach zu grobmotorisch veranlagt, das riskier ich lieber gar nicht erst. :)

      Dann hoffe ich mal dass du öfter hier vorbeischaust, würde mich freuen. :)

      Liebe Grüße,
      malachite

      Löschen
    2. Bei Hololack kann ich auch nicht widerstehen. Vor allem nicht, wenn die Farben dunkel sind... Ich kann da keine Bilder abwarten weil die LE dann schon ausverkauft

      Willkommen im Club :D
      70 Produkte waren meine Anfangszeit... Mittlerweile bin ich bei 425 ca... (es waren ne Zeit lang 500 Produkte)

      Komm doch mal in den Club der anonymen Kosmtikmörder:
      http://kosmetikmord.blogspot.de/2013/09/kosmetikmorder-blogs-vorgestellt.html

      Löschen
    3. Klar, wäre gerne Mitglied in diesem Club :D

      Löschen