Samstag, 26. März 2016

Aufgebraucht Jänner 2016

Hey Leute!

Herrje, die Zeit fliegt nur so dahin und wir haben tatsächlich schon Ende März. Kaum zu glauben dass Ostern schon vor der Tür steht. Aber immerhin wird es jetzt endlich etwas wärmer und freundlicher draußen.

Dresdner Essenz Sprudelbad Sinnlichkeit & Exotik Frangipani
Ich habe beim ersten Draufschauen ja Erotik statt Exotic gelesen und wollte (unabhängig davon) das Sprudelbad eigentlich meiner Schwester in den Adventkalender stecken. Zum Glück hab ich noch vorher herausgefunden, dass sie so gut wie nie baden geht, und es deswegen selbst behalten. Das runde Badetab an sich ist orange, sprudelt so 10-15 Minuten vor sich hin (kann ich euch nicht genau sagen, zum einen hab ich nicht auf die Uhr gesehen und zum anderen hab ich das Ding immer wieder mal aus dem Wasser herausgenommen) und färbt das Wasser in einen grünlichem Neongelb. Schaut ein wenig nach Chemieunfall aus, wenn ihr mich fragt, und hat wenig mit Sinnlichkeit zu tun, aber unterhaltsam war es allemal. Schaum gab es keinen, den Geruch allerdings fand ich gut gelungen und so, wie ich Frangipani aus dem ein oder anderen Parfum kenne. Der exotisch und dezent süße Geruch hält sich die gesamte Badezeit über und ist recht intensiv, jedoch nicht erschlagend. Leider habe ich den Fehler gemacht meine Haare beim Baden offen zu lassen und dadurch sahen sie am nächsten Tag trotz anschließendem Shampoo schrecklich aus. Einerseits trocken und andererseits irgendwie fettig. War nicht so genial, aber eigentlich sollte man die Haare ja nicht mitbaden, dementsprechend war ich wohl selber schuld. Meine Haut fühlte sich nach dem Bad recht gepflegt an und im Großen und Ganzen war ich sehr zufrieden mit diesem Sprudelbad.

Judith Williams HyaluCell Cleanser 150ml
Dieses transparente, türkise Gel kam aus einer Haushaltsauflösung zu mir und fürs Erste wusste ich gar nicht so genau, was man damit macht. Okay, Reinigungsgel fürs Gesicht mit Hyaluronsäure. Klingt schon mal nicht schlecht, scheiterte aber bereits bei so anspruchslosen Dingen wie wasserlöslicher Mascara. Hm... mal bei der Schwester nachgefragt und erfahren, dass das kein Make-Up-Entferner ist, sondern erst zum Einsatz kommen sollte, wenn das Gesicht schon von der Schminke befreit ist. Also in meiner Welt quasi sauber. Na gut, dann probieren wir das mal. Da das Zeug nicht schäumte, sondern sich nur etwas glibberig im Gesicht verteilen ließ, war mir das am Waschbecken zu nervig und die Tube wanderte in die Dusche. Dort kam es dann fürs Gesicht zum Einsatz und ich fand heraus, dass es nicht nur nach nichts riecht sondern auch nach nichts schmeckt (ja, ich bin manchmal ein ziemlicher Grobmotoriker...). Nachdem ich zusätzlich noch das Vichy-Reinigungsgel in der Dusche hatte, wurde mir das bald zu doof und ich hab das Hyaluron-Gel (weil ist ja laut Werbung gut gegen Falten :D) als Maske aufs Dekolleté geklatscht. War ganz angenehm, die Haut hat sich nicht beschwert und irgendwann war es dann auch leer. Für mich ein eher sinnfreies Produkt, aber wenn man es nicht ausprobiert, weiß man es schließlich nicht.

Ponyhütchen Cremedeo Probe fresh&fruity
Für ganze sieben Anwendungen reichte das kleine Döschen und ich muss sagen, ich bin ganz froh, dass ich mich für die Mini-Variante entschieden habe. Ja, es riecht (wie auf der Website angegeben) nach Mandarine, aber auch nach Zitrone und den Blättern einer Zitruspflanze. Dadurch wird das Ganze wesentlich grüner und unfruchtiger, als ich es erwartet hätte. Für den Hochsommer sicher ganz nett, aber da tut es bei mir die Sorte Erlkönig genauso, dementsprechend wird hiervon wohl kein größerer Tiegel einziehen.

Vichy pureté thermale fresh cleansing Gel 15ml
Eigentlich dachte ich, dass diese Mini-Tube bald leer sein würde, aber da hatte ich mich gründlich getäuscht. In etwa fünf Monate lang habe ich das Reinigungsgel im Durchschnitt zweimal pro Woche unter der Dusche  verwendet und erst im Jänner wurde es endlich leer. Zum kompletten Abschminken eignet es sich nicht, aber mit Make-Up-Resten kommt es ganz gut zurecht. Leider schäumt das Zeug unwahrscheinlich, was der Hauptgrund war, warum ich es nur unter der Dusche verwendet habe. Ja, ich bin heikel bei sowas und kann es gar nicht haben, wenn sich etwas nicht halbwegs problemfrei abwaschen lässt. Gerochen hat es nach diesem typischen "Meeresgeruch" den solche Produkte oft haben, den ich aber nur schwer beschreiben kann. Ich hatte nicht das Gefühl, dass meine Haut davon jetzt irgendwie besser oder schlechter wurde, dementsprechend bin ich immer noch unschlüssig, ob ich neben einem Make-Up Entferner überhaupt noch weitere Reinigungsprodukte brauche.

Balea Augen-Make-Up Entferner100ml
Da ich mit meinem bisherigen Make-Up Entferner zwar ganz zufrieden war, da aber noch Luft nach oben gesehen habe, beschloss ich, mal was anderes auszuprobieren. Deshalb zog der flüssige (und ölfreie) AMU-Entferner von Balea ein. Ich glaube ich habe es schon angedeutet, so ganz zufrieden war ich damit nicht. Schrägerweise war das Zeug nämlich mit dem Produkt überfordert, das mir sonst am wenigsten Probleme macht: meiner Wimperntusche. Während Lidschatten und Augenbrauenprodukte sich ganz gut entfernen ließen, verteilte sich die Tusche wunderschön rund um die Augen und war von dort nur mit mehrmaligem Abwischen zu entfernen. Und genau dieses Herumgerubbel gerade in der Augengegend wollte ich ja vermeiden. Ich hab mir dann als erstes meinen vorherigen Entferner wieder gekauft, mir dann aber Mühe gegeben, den flüssigen auch aufzubrauchen. Es mag Einbildung sein, aber ich hatte das Gefühl, wenn man ihn direkt vor der Anwendung schüttelt, funktioniert er besser. Er kam dann halt für leichte AMUs zum Einsatz oder wenn ich vergessen hatte mich vor dem Duschen abzuschminken. Das überlebt meine Wimperntusche für gewöhnlich nämlich nicht, dementsprechend hatte der flüssige Entferner danach leichtes Spiel. Ich hätte trotzdem gern einen besseren Entferner, aber vor dem nächsten Versuch werde ich wohl noch ein bisschen recherchieren.

Ateliér Cologne - Collection Métal - Silver Iris Probe 2ml
Ich weiß gar nicht mehr, bei welchem Parfum-Sharing ich diese Probe dazu gekriegt habe und da ich auch bei meinen Parfumo-Notizen nichts finde, war es wohl jemand, der die Plattform mittlerweile verlassen hat. Aber das erinnert mich wenigstens daran, dass ich meine Sammlung da endlich mal wieder auf den neuesten Stand bringen sollte. Zuerst jedoch mal zum Parfum an sich. Wenig überraschend riecht es pudrig-staubig-lippenstiftartig nach Iris aber auch dezent süß und an mir glücklicherweise recht zurückhaltend nach Veilchen. Warum glücklicherweise? Ich mag zwar Parfums mit Veilchen, habe aber das "Problem", dass die an mir für mich einfach zu fremd riechen. Und es kann ganz schön nerven, wenn man sich den ganzen Tag nach der Person umdreht, die "so" riecht, nur um dann jedes Mal festzustellen, dass man das selber ist. Silver Iris hat durch die eher ungewohnte Iris zwar auch Tendenzen in diese Richtung, aber zuletzt war mir ein wenig nach Abwechslung, da kam mir diese Probe recht gelegen. Die Intensität liegt an mir durchaus im oberen Bereich, die Haltbarkeit jedoch leider nicht. Nach etwa vier Stunden riecht man nichts mehr an mir, was ich schade finde. War auf jeden Fall interessant und möglicherweise läuft mir ja mal ein Iris-Duft über den Weg, der besser zu mir passt.

The Vagabond Prince - Enchanted Forest Abfüllung 5ml
Ich habe ja die Angewohnheit Parfum so lange zu verwenden, bis es fast leer ist und dann den letzten Rest ewig aufzubewahren. War auch hier der Fall, aber im Jänner fiel mir das beinahe leere Fläschchen in die Hände und ich hab beschlossen es endlich ganz zu leeren.
Enchanted Forest riecht definitiv anders als alle Parfums, die ich bisher getestet habe und trotz der über zwanzig angegebenen Duftnoten auf Parfumo hauptsächlich nach Johannisbeere und Holz. Klingt jetzt irgendwie unspektakulär, ist es aber nicht.
Der Mitbewohnermann meinte, ihm gefiele das Parfum zwar, aber seiner Meinung nach wäre es erstens etwas zu schwer für mich und zweitens würde es erst in Kombination mit einem Abendkleid so richtig zur Geltung kommen. Tja, ratet mal, was sich in meinem Schrank aus mehreren Gründen nicht findet? Genau. Dementsprechend war ich so frei das Parfum ohne Abendkleid zu tragen. Falls ihr auf der Suche nach etwas Außergewöhnlichem seid und Johannisbeere mögt, würde ich euch empfehlen, Enchanted Forest mal zu testen. Ich für meinen Teil könnte mir vorstellen, dass davon mal wieder eine Abfüllung einziehen darf, jedoch nicht, bevor ich meine Parfum-Bestände nicht etwas verringert habe.

Kneipp Aroma-Pflegedusche Gute Laune Maracuja Grapefruit 200ml
Also dieses Duschgel war echt ein Phänomen, nicht nur dass ich ewig damit ausgekommen bin, auch der Geruch gefiel mir bis zum Schluss ausgesprochen gut. Selbst wenn ich dachte "Naja, eigentlich hätte ich gern mal ein anderes Duschgel, aber jetzt nachst du das halt erst fertig." war ich, sobald ich die Tube offen hatte, wieder begeistert von dem Geruch weil es einfach so wunderbar fruchtig war. Kneipp hat es hier wirklich geschafft ein Duschgel zu produzieren, das erstens sehr ergiebig ist und zweitens richtig authentisch nach Maracuja riecht. Die Grapefruit habe ich jetzt nicht herausgerochen, aber meiner Meinung nach ist das völlig in Ordnung. Aktuell habe ich noch einen Duschschaum von Kneipp in Verwendung (Zitronenminze - Avocadoöl) und zwei weitere Duschgele, die aufgebraucht werden, aber danach darf gerne wieder eine fruchtige Sorte von Kneipp einziehen. Ich hoffe ja, dass die auch heuer wieder Sommersorten auf den Markt bringen, da ich selbige letztes Jahr aufgrund ausreichender Vorräte ausgelassen habe.

Plantur 39 Coffein Shampoo 250ml
Und schließlich und endlich wurde auch das letzte Shampoo aus meinem Vorrat leer. Anfangs kamen meine Haare recht gut damit zurecht, aber mit der Zeit wurden sie ein wenig komisch. Einerseits begannen sie schneller nachzufetten und andererseits wurden sie etwas strohig. Als die Flasche beinahe schon leer war, fiel mir überhaupt erst auf, dass die Inhaltsstoffe gar nicht auf der Flasche draufstehen und mir kam der Verdacht, dass da vielleicht Silikone drin sein könnten. Soweit ich das herausfinden konnte, was das aber nicht der Fall und dementsprechend war es wohl einfach nur das falsche Shampoo für meine Haare. Gut, sie sind ja auch noch nicht über Vierzig aber mit anderen Koffein-Shampoos hatte ich bisher gute Erfahrungen gemacht, dementsprechend war es einen Versuch wert. Als Nachfolger durfte mal wieder die aktuelle Limited Edition -Garden of Eden- von Aiko einziehen.

Dresdner Essenz Sprudelbad Wärme & Geborgenheit Vanille + Lillie
Nachdem mich im Jänner zum zweiten Mal eine Erkältung erwischt hatte, durfte erneut ein Sprudelbad von Dresdner Essenz mit. Diesmal war es Wärme und Geborgenheit und erneut war ich überrascht. Die Packung suggerierte (mir zumindest) rotes Badewasser und einen eher vanilligen Geruch. Im Endeffekt gab es keine Wasserfarbe, dafür aber eine recht nette Portion Schaum und (für meine zugegebenermaßen ziemlich verstopfte Nase) einen eher blumigen Duft, bei dem sich die Vanille im Hintergrund hielt. Über den Geruch lässt sich auf jeden Fall streiten und den müsste ich für ein endgültiges Urteil nochmal ausprobieren, aber so ohne Wasserfarbe war ich schon etwas enttäuscht. Dieser Badezusatz kommt mir also eher nicht mehr ins Haus.

So, dass war es auch schon. Damit sind es im Jänner zehn geleerte Produkte, von denen zumindest fünf nicht durch ein ähnliches Produkt ersetzt wurden. Läuft soweit ganz gut, auch wenn ich immer noch viel zu viele Parfumproben herumfliegen habe. Da ich aber demnächst einen neuen Schrank bekomme, hoffe ich, dass sich damit ein wenig mehr Ordnung und Überblick einfinden und es mir etwas leichter fällt Proben nicht nur zu verwenden, sondern auch zu leeren und euch hier zu präsentieren.

Kommentare:

  1. Unter Sinnlichkeit verstehe ich auch etwas vollkommen anderes als gelb-grünes Badewasser. Manche Farben sehen in der Badewanne einfach grausam aus....
    Leider gibt es bei uns nur die blumigen Düfte von Dresdner Essenz. Die Sorten, die mich reizen, wie z.B. das Honigbad, finde ich weit und breit nicht >.<

    Reinigungsgels und Co benutze ich schon seit Jahren nicht mehr. Die meisten trocknen meine Haut so fürchterlich aus, dass ich mir ernsthaft die Frage stellte, warum die Leute so etwas benutzen. Mir genügt es, das Make Up zu entfernen und einmal die Woche Rosenwasser oder vergleichbares zu benutzen. Mit Meeresgeruch kann man mich jagen...

    Den Balea AMU Entferner hatte ich vor langer Zeit mal und ich habe ihn gehasst. Der hat gebrannt wie sau und nichts entfernt. Ich kauf nie wieder mehr normalen Make Up Entferner. Reines, natürliches Öl ist für meine Haut irgendwie das beste.

    "Und es kann ganz schön nerven, wenn man sich den ganzen Tag nach der Person umdreht, die "so" riecht, nur um dann jedes Mal festzustellen, dass man das selber ist. "
    Meine Rede... So fühle ich mich mit Blumendüften...

    Enchanted Forest kann ich mir gar nicht vorstellen. Da trifft süß auf würzig und Moos auf fruchtig. Ob das wirklich so gut geht?! Also Moos, Vetiver und Tanne sind echt nicht meins... aber Johannisbeere ist schon eher meins. Ich bin verwirrt.

    Von Kneipp Gute Laune hatte ich mal den Badezusatz und ich habe ihn geliebt! Vermutlich werde ich das Duschgel genauso mögen. Ich habe auch gemerkt, dass Maracuja deutlich intensiver war als die Grapefruit aber das fand ich auch ganz gut, weil ich Grapefruit nicht so sehr mag. Wie lange hat bei dir die Flasche gereicht? Wann kommen die Sommersorten überhaupt auf den Markt?! Ich brauch neues Badezeug weil ich dieses Mandelblüten Gedöns nicht mehr riechen kann >.<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lange ich genau mit dem Gute Laune Duschgel ausgekommen bin, kann ich dir nicht sagen, da ich ja immer mehrere gleichzeitig verwende, aber ich schätze, wenn ich nur das verwendet hätte, wäre ich wohl so an die 5-6 Monate ausgekommen. Das Zeug war ziemlich ergiebig.
      Wann die Sommersorten kommen, weiß ich leider auch nicht, ich hab die letztes Jahr nur zufällig entdeckt. Aber falls ich sie hierzulande sichte, sag ich dir Bescheid. :)

      Löschen