Sonntag, 23. Oktober 2016

Nagellack-Aufbrauch-Projekt 2016

Hey Leute!

Ich lese ja bei anderen sehr gerne über diverse Aufbrauch-Projekte und verfolge ganz gespannt, ob und wieviel sich getan hat, deshalb dachte ich mir, ich versuch das auch mal, möglicherweise kriege ich damit ja mal den ein oder anderen Lack leer. Der Einfachheit halber habe ich den Strich direkt auf die Fläschchen gemalt, da man stellenweise doch recht schwer sieht, wieviel noch drin ist. Für das Update werde ich mir wohl einen dünneren Stift suchen müssen. Aber genug gequasselt, ich zeig euch mal die Kandidaten.

















Look by Bipa - metallic blue
Wir starten ganz links mit einem österreichischen Lack in einer genialen Farbe, auf die ich leider nur sehr selten Lust habe. Ich dachte mir, ich packe den mal mit in das Projekt, vielleicht kommt er dann öfter zum Einsatz.Da er eher weniger gut deckt, denke ich, dass man hier bald mal Fortschritte sehen wird.

Astor Fash'n'Studio - Türkis
Ein ziemlich altes Exemplar und falls da mal eine Nummer drauf war, kann ich sie leider nicht mehr lesen. Prinzipiell eine tolle Sommerfarbe, nur leider ist es auch mit der Deckkraft nicht besonders weit her und man wird wohl beim nächsten Update schon einen deutlichen Fortschritt sehen.

b.pretty - silver spruce
Ja, die Farbe habe ich wirklich oft und gerne getragen, da es sich hier um einen glass fleck Lack handelt, braucht man natürlich auch so an die drei, eher vier Schichten, bis das Nagelweiß zufriedenstellend abgedeckt ist. Die enthaltene Menge reicht maximal noch für eine Lackierung, eventuell sogar nur für eine Hand und das ist so mein Motivationskandidat für das Projekt.

essence - all access
Ein wahnsinnig schönes, dunkles Grün, das sich schon ziemlich lange in meinem Besitz befindet und aufgebraucht werden soll, bevor es eintrocknet oder unbrauchbar wird. Wäre schade darum, vorallem weil ich gemerkt habe, dass ich die Flasche zwar öfter in der Hand habe, sie dann aber zurückstelle und mir denke -nö, den sparst du dir auf, den gibts ja nicht mehr-. Einigermaßen blöd da ich doch noch so einige Grüntöne habe und mir sicher bin, dass ich für diese Farbe, sollte sie jemals leer werden, einen Ersatz finde.

b.pretty - cardamom
Noch ein Grün, das ich gerne und oft trage. Mit "normalem" Nagellackentferner macht die Farbe eine Riesen-Sauerei und verfärbt die Nägel aufs Übelste. Passiert übrigens auch bei Silver Spruce. Cardamom deckt ein wenig besser als Silver Spruce, aber bei drei Schichten pro Nagel braucht sich der Lack auch recht zügig auf.















essence Metallics LE- copper rulez
Mein allererster Magnet-Lack, der mittlerweile schon ein wenig dickflüssiger geworden ist. Aber mit ein paar Tropfen Verdünner passt das schon wieder und ich denke, jetzt im Herbst könnte diese Farbe wieder öfter zum Einsatz kommen.

essence - must-have
Ich muss ehrlich zugeben, Grau kommt mir relativ selten auf die Nägel und diesen Lack verwechsele ich ständig mit Catrice London's weather forecast. Da die sich relativ ähnlich sind, sollte zumindest einer davon mal aufgebraucht werden.

Catrice - forget me not
Ein gut deckender Foil-Lack in einem knalligen Violett, den ich wirklich schon oft getragen habe, der aufgrund der tollen Deckkraft aber nur sehr langsam leer wird. Ich bin immer noch froh, dass ich mir damals, als der aus dem Sortiment flog nicht den "Nachfolger" heavy metallilac geholt habe. Der ist zwar auch toll, mir aber ein bisschen zu rot um mir richtig gut zu stehen.

essence Vampire's Love LE - true love
Ob es wirklich nötig war, dass ich mir alle Lacke aus dieser LE geholt habe, darüber lässt sich streiten, aber bis auf den schwarz-silbernen -hunt me if you can- waren es doch recht außergewöhnliche Farben. True love mag ich sehr gerne, aber da ich den relativ ähnlichen Orly Rococo A Go Go besitze, darf der hier ruhig mal leer werden.

b.pretty - cranberry
Und noch einer von den b.pretty Lacken. Ja, ich mag die recht gern, weil sie immer wieder mal limitierte Farben herausbringen und die Fläschchen so klein sind, dass man tatsächlich eine Chance hat, sie auch mal leer zu kriegen. Auch Cranberry ist ein glass fleck Lack, der aufgrund dessen nicht so wahnsinnig gut deckt, aber diesen dunkelpinken Farbton mag ich richtig gern.

essence Nails in style LE - style me love
Ein toller, gut deckender Foil-Lack der es geschafft hat meiner Aversion gegen Pink ein Ende zu setzen. Ich hab mir zwar sagen lassen, dass der Lack nicht wirklich pink ist, trotzdem trage ich ihn gern und tatsächlich recht oft.

So, das wären mal die ersten elf Kandidaten. Mir fällt gerade auf, dass ich keinen "richtigen" Blauton dabeihabe. Vielleicht lasse ich da einen nachrücken sobald der erste Lack (dürfte wohl silver spruce werden) leer ist.  Da ich die Lacke schon vor etwa zwei Monaten herausgesucht und markiert habe, hat sich schon ein bisschen was getan und ich denke ich werde euch so in ein, zwei Monaten zeigen, was sich getan hat.

Kommentare:

  1. Die Striche an den Fläschchen sind echt praktisch :) Ich kann mich jedoch nicht dazu überwinden irgendetwas anzumarkern xD Ich staune, wie weit du mit deinen Nagellacke bist. Bei mir sind alle annähernd gleich voll

    Für dieses Jahr habe ich mir auch vorgenommen den All Access etwas häufiger zu tragen. Meiner wird nämlich langsam alt und ich mag die Farbe. Leider geht es mir mit vielen Farben so, dass ich sie zurückstelle, weil sie mir zu schade sind.

    b.pretty Cranberry besaß ich auch mal. Ich fand die Farbe schön, aber das Entfernen ist die reinste Qual. Nun liegt da Ding in der Verkaufskiste, weil weder ich noch meine Ma den benutzen möchten -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den Nagellacken habe ich absolut kein Problem damit, da Striche draufzumachen. Zumal die sich im Notfall ja wieder entfernen lassen. :)
      Ja, ich was auch erstaunt, dass ich doch einige schon eher leere Flaschen habe, allerdings habe ich auch genug Exemplare die noch wie neu aussehen...

      Tja, tatsächlich ist all access der einzige Lack aus dem Projekt, den ich bisher noch nicht getragen habe. Momentan steht mir der Sinn eher nach kräftigen Farben, wenn ich denn überhaupt mal zum Lackieren komme.

      Wie lustig dass ausgerechnet ein limitierter Lack einer so "unbekannten" Marke es sowohl in deine als auch in meine Sammlung geschafft hat. :) Ja, das Ablackieren ist da leider recht mühselig, ich muss mal schauen wie das mit meinem aktuellen Entferner so geht.

      Löschen